In Jersbek brennen Strohballen – Kripo Ahrensburg ermittelt wegen Brandstiftung

0

Jersbek (bz/pm). Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten am letzten Sonntagabend in der Straße Heideweg in Jersbek mehrere Strohballen in Brand. Passanten hatte das Feuer gegen 20.05 Uhr von der Straße aus bemerkt und gleich den Notruf gewählt.

Feuerwehreinsatz heute Morgen in Ammersbek. Foto:Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehreinsatz in Jersbek. Foto:Freiwillige Feuerwehr

Auf einer Koppel brannten von insgesamt etwa 40 Rundballen drei große und ein kleiner Strohballen. Es rückten drei Freiwillige Feuerwehren an, die den Brand schnell unter Kontrolle bekamen. Gegen 20.50 Uhr war das Feuer gelöscht. Verletzt wurde niemand. Bisher wird der Sachschaden auf etwa 50 Euro geschätzt.

Ermittlungen zur Brandursache

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie schließt eine Brandstiftung nicht aus. In der Vergangenheit brannten in Ahrensburg und Hammoor mehrfach Strohballen.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 04102/ 809- 0 in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren