Erneuerung A 24: Sperrung der Anschlussstelle Talkau

0

Stormarn (bz/pm).  Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, lässt die Arbeiten für die grundhafte Erneuerung der A 24 im Bauabschnitt von Kilometer 31,2 bis Kilometer 37,2 im Bereich zwischen den Anschlussstellen Schwarzenbek/Grande und Hornbek ausführen. Dafür wird Anschlussstelle Talkau von Mai bis August voll gesperrt. 

Zur Vorbereitung der Straßenbauarbeiten ist es erforderlich, zunächst die Arbeitsstellensicherung und Verkehrsführung einzurichten. Diese Arbeiten haben bereits begonnen und werden voraussichtlich am 11. Mai 2014 abgeschlossen sein.

Mit den Straßenbauarbeiten zur grundhaften Erneuerung der Richtungsfahrbahn Berlin soll am 12. Mai 2014 begonnen werden. Die Richtungsfahrbahn Hamburg wird ab Mitte August erneuert. Mit Erneuerung der Richtungsfahrbahnen werden auch die Rampen der Anschlussstelle Talkau und ein etwa 300 Meter langes Teilstück der Kreisstraße 30 zwischen den Rampen zur Bundesstraße B 207 erneuert. Der Fuß- und Radweg sowie die Busverbindung bleiben aufrechterhalten. Für die Ausführung der Arbeiten an der Fahrtrichtung Berlin wird daher die AS Talkau in der Zeit von Sonntag, 11. Mai 2014, bis Sonntag, 17. August 2014, voll gesperrt.

Während der Anschlussstellensperrung wird eine Umleitungsstrecke von der Anschlussstelle Talkau über die Bundesstraße B 207 bis in die Ortschaft Breitenfelde und von dort weiter über die Landesstraße 200 bis zur benachbarten Anschlussstelle Hornbek eingerichtet.

Die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme ist bis zum 21. Dezember 2014 vertraglich vereinbart. Die Baukosten für beide Richtungsfahrbahnen werden insgesamt etwa 15 Millionen Euro betragen.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet um Verständnis für die erforderlichen Arbeiten und ggfs. kurzfristig eintretende Beeinträchtigungen des Verkehrs.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren