Bargteheide: Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

0

Bargteheide (ve/pm). Ein alkoholisierter Mofafahrer zog sich bei einem Unfall am Sonntag Abend in der Straße Alte Landstraße schwere Verletzungen zu. Er hatte keinen Helm getragen und war vermutlich betrunken.

Der 39-jährige Ammersbeker war offenbar aufgrund seines übermäßigen Alkoholkonsums mit seinem Mofa in Fahrtrichtung Bargteheide auf der Landesstraße 225 gestürzt. Er lag mit einer stark blutenden Kopfverletzung auf der Straße, als Ersthelfer ihn zufällig gegen 23.40 Uhr dort fanden. Der 39-jährige war kaum ansprechbar. Er roch erheblich nach Atemalkohol.

Er musste mit schweren aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen nach der notärztlichen Versorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Es bestand Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma, Verletzungen am Kopf und multiple Prellungen. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an.

Das Mofa, eine Zündapp, war erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf 400 Euro geschätzt. Des Weiteren war an dem Mofa kein Kennzeichen angebracht. Der Mann war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ob er die erforderliche Mofaprüfbescheinigung hat, wird noch geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren