Das Grüffelokind: Puppentheater am Sonnabend in Ahrensburg

0

Ahrensburg (ve/pm). „Das Grüffelokind“ ist das Nachfolgewerk des Kinderbuch-Klassikers „Der Grüffelo“ von der Autorin Julia Donaldson und dem Illustrator Axel Scheffler. Das Puppentheater Simsalabim gastiert nun mit ihrer neu inszenierten Puppentheaterversion des Grüffelokindes in Ahrensburg, bei dem leuchtende Kinderaugen garantiert sind.

Das Puppentheater Simsalabim aus Hartenholm mit Jeanette und Siegfried Frank kommen mit ihrem neuen Stück „Das Grüffelokind“ am Sonnabend, 10. Mai 2014, nach Ahrensburg. Mit im Bild ihr Sohn Miguel, das Grüffelo, der Fuchs und die Maus. Foto:C.Pieck

Das Puppentheater Simsalabim aus Hartenholm mit Jeanette und Siegfried Frank kommen mit ihrem neuen Stück „Das Grüffelokind“ am Sonnabend, 10. Mai 2014, nach Ahrensburg. Mit im Bild ihr Sohn Miguel, das Grüffelo, der Fuchs und die Maus. Foto:C.Pieck

Das Puppentheather Simsalabim aus Hartenholm gastiert mit diesem neuen Stück am Sonnabend, 10. Mai 2014, in Ahrensburg in der Grundschule Am Aalfang. Um 14 findet im Ahrensfelder Weg 43 eine Vorstellung statt. Das circa 50-minütige Stück, das von den Puppenspielern und dreifachen Eltern Jeanette und Siegfried Frank sehr liebevoll umgesetzt wurde, ist eine ausgeglichene Mischung aus der Filmversion und dem Buch.

Traditionsreiches Puppentheater

Vor 30 Jahren hat der Vater von Siegfried Frank das Theater gegründet. Seit fast 20 Jahren touren Jeanette und Siegfried mit verschiedenen Stücken – auch etwa den klassischen Märchen der Brüder Grimm – durch das Land. Sie betreiben ein mobiles Kino und das Puppentheater mit den liebevoll handgeschnitzten Holzpuppen.
Der Eintritt kostet sieben Euro, ermäßigt sechs Euro. Die Ermäßigungskarten sind in den Kitas, an Grundschulen sowie Geschäften Ahrensburgs erhältlich.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren