Bargteheide: Freibadkarten für sozial benachteiligte Kinder

0

Bargteheide (bz/pm). Viele Kinder aus Bargteheide und Umgebung haben jetzt wieder die Möglichkeit, eine kostenlose Saisonkarte für das Bargteheider Freibad vom Kinderschutzbund zu bekommen. Der Deutsche Kinderschutzbund, Kreisverband Stormarn (DKSB) nimmt ab sofort wieder formlose Anträge entgegen.

Schwimm-Spaß im Freibad. Foto:pixelio.de

Schwimm-Spaß im Freibad. Foto:pixelio.de

Voraussetzung ist, dass die Kinder Anspruch auf das sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket haben, also Sozialgeld, Wohngeld, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen. Auch Eltern die den Kinderzuschlag erhalten oder viele Kinder und ein geringes Einkommen haben, können anfragen. Ermöglicht wird die Sonderaktion des Familienhilfe-Notfonds des DKSB durch viele Spenderinnen und Spender. Mittlerweile sind über 2.500 Euro nach dem Spendenaufruf im Frühjahr eingegangen.

Ein Stückchen Normalität und Teilhabe

„Der Besuch eines Schwimmbads ist für Kinder die von Hartz IV oder ähnlichen Sozialleistungen leben müssen nicht finanzierbar“, erklärt Ingo Loeding, Geschäftsführer des DKSB. „Das hat zur Folge, dass sich im Sommer die Klassenkameraden im Schwimmbad vergnügen und die armen Kinder draußen bleiben müssen. So bitter es klingt: So einfach funktioniert Ausgrenzung. Die kostenlosen Freibadkarten ermöglichen diesen Kindern ein Stückchen Normalität und Teilhabe an den Aktivitäten der Gleichaltrigen. Im Namen der Kinder bedanken wir uns deshalb ausdrücklich noch einmal bei allen Spenderinnen und Spendern, die mit ihrer Zuwendung diese Hilfe erst möglich machen.“

Spenden können auch weiterhin unter dem Stichwort „Freibad“ auf das Konto des DKSB eingezahlt werden: IBAN DE50 2135 2240 0130 0083 54 bei der Sparkasse Holstein. Wenn auf der Überweisung Name und Adresse stehen, stellt der DKSB automatisch eine Spendenbescheinigung aus.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren