Schwer verletzt: Siebenjähriger rast ohne Helm in Kassenhäuschen

0

Lauenburg (bz/pm). Am Lauenburger Freibad ist es gestern, 25. Mai 2014, gegen 16.45 Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem ein ein siebenjähriges Kind schwer verletzt wurde. Der Junge aus Lauenburg raste mit seinem Fahrrad ungebremst in das Kassenhäuschen des örtliches Freibades.

662649_web_R_by_Guenter Hamich_pixelio.de

Foto:Guenter Hamich/pixelio.de

Der Junge fuhr zur Unfallzeit die Straße „Am Freibad“ lang. Er wollte ins Freibad. Auf der abschüssigen Straße lief die Kette des Fahrrades ab. Da auch die Vorderbremse nicht funktionierte, raste er ungebremst gegen das Kassenhäuschen des Freibades. Der Siebenjährige zog sich dabei eine stark blutende Kopfplatzwunde zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Erstversorgung war Freibadpersonal vorgenommen worden. Einen Fahrradhelm trug der Junge nicht.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren