Feldhockey-Oberliga: THC Ahrensburg holt wichtige Punkte bei „Polo“

0

Ahrensburg (bz). Mit einem 2:4 Auswärtssieg, der wichtiger kaum sein konnte, sind die 1.Hockey-Herren des THC Ahrensburg von ihrem Angstgegner, dem Hamburger Polo Club, zurückgekehrt. Damit fahren sie die ersten Punkte überhaupt in der laufenden Feldhockeysaison ein.

Das Team des THCA. Foto;THCA

Das Team des THCA. Foto;THCA

„Damit haben wir in einem kampfbetonten und manchmal turbulenten Spiel gerade zur Rechten Zeit die Niederlagenserie gestoppt“, so Teamsprecher Malte Jansen. Dem THCA gelang ein blitzsauberer Start: Schon in der dritten Minute sorgte Sönke Jansen für die Führung. In Minute 14. ereignete sich eine „hässliche Szene“. Der Keeper der Gegner blieben auf dem trockenen Kunstrasen hängen und ging zu Boden: Diagnose: verrutschte Kniescheibe und Riss der Patellasehne, Abtransport im Rettungswagen.

Platzwunde mit drei Stichen genäht

Aus der damit verbundenen langen Pause, kam Polo deutlich druckvoller heraus. Der THCA hatte seinen Rhythmus etwas verloren und konnte bis zur Halbzeitpause nicht einen einzigen Torschuss fabrizieren. So mussten die Ahrensburger in der 28. Minute schließlich den Ausgleichstreffer nach einer Strafecke hinnehmen. Da hieß es zur Halbzeit: Sich neu sortieren. Außerdem wurde Malte Jansen erstversorgt, nachdem er eine Kugel an den Kopf bekommen hatte, musste seine Platzwunde mit drei Stichen genäht werden und er stand im zweiten Durchgang damit wieder zur Verfügung.

Ein platzierter Flachschuss von Rodin Duchow landete in Minute 45 direkt im Tor und sorgte in Halbzeit zwei für die erneute Führung. Ein bitterer Wendepunkt drohte, als der THCA zuerst einen Konter ungenutzt ließ und Polo fast im Gegenzug aus kurzer Distanz das 2:2 erzielte (54.). Der THCA legte noch einmal drauf: Malte Jansen verwandelte einen Nachschuss zum 2:4 (59). Vier Minuten später war es an Sönke Jansen, die Führung auszubauen und sein zweites Tor zu erzielen. Wiederum traf er mit der  Rückhand, nachdem  Finn Tryggvason den Ball zuvor exzellent über die linke Seite nach vorne getrieben hatte (63.).

 

 

 

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren