1. Bundesliga: THCA schlägt auf zur Begegnung gegen Dortmund

0

Ahrensburg (bz). Auf in die nächste Partie: Mannschaftsführer Lars Borgstede und sein Team der Tennis-Herren-30 des Tennis- und Hockeyclubs Ahrensburg wollen am Sonnabend, 7. Juni 2014, ab 13 Uhr in der 1. Bundesliga gegen die TG Westfalia Dortmund I auf heimischen Anlage auf der Fannyhöh unbedingt gewinnen. „Wenn wir jetzt keine Punkte einfahren, könnte es knapp werden mit dem Klassenerhalt“, sagt Borgstede. 

Mit im Team bei den Ahrensburgern seit dieser Saison: Tornben Beltz, Ex-Trainer der Weltranglisten-Neunten Angelique Kerbet. Foto: Uwe Behnck

Mit im Team bei den Ahrensburgern seit dieser Saison: Torben Beltz, Ex-Trainer der Weltranglisten-Neunten Angelique Kerber. Foto: Uwe Behnck

Gutes Omen: Vergangene Saison gelang den Ahrensburger Tennisassen ein Sieg bei den Dortmundern, der ihnen letztlich den Aufstieg in die 1. Bundesliga ermöglichte. Auch Dortmund, das ist sicher auch ein gutes Omen, gewann – ebenso wie der THCA -, bis dato keine ihrer bisher zwei Begegnungen in Deutschlands höchster Spielklasse.

Das Wetter soll am Pfingstsamstag hervorragend werden. Da lohnt sich ein Besuch auf der Fannyhöh bei Tennis auf höchsten Niveau. Am vergangenen Wochenende während der Begegnung gegen Köln tummelten sich mehr als 350 Anhänger des weißen Sports auf der Anlage am Naturschutzgebiet und ließen sich mitreißen von den insgesamt neun interessanten Begegnungen. Es werden je sechs Einzel und drei Doppel gespielt.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren