Ehestreit in Glinde: Frau stach mit dem Steakmesser zu

0

Glinde (ve/pm). Am Montagnachmittag gegen 14.45 Uhr kam es in Glinde zu einem Streit zwischen Eheleuten mit kasachischer Staatsangehörigkeit, nach dem beide Beteiligte verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Bei Eintreffen am Einsatzort fanden die Beamten der Polizei Glinde die aufgelöste 37-jährige Ehefrau vor der Wohnung, den gleichaltrigen Ehemann in der Wohnung. Der Mann wies nach derzeitigen Erkenntnissen eine Stichverletzung im Bauchbereich auf. Lebensgefahr bestand für den 37-Jährigen zu keiner Zeit. Die Ehefrau konnte auf einem Ohr nichts mehr hören.

Beide wurden daraufhin in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Ersten Befragungen zufolge soll der 37-Jährige seine Frau geschlagen haben, woraufhin diese mit einem Steakmesser (Klingenlänge 15 Zentimeter) zugestochen haben soll.

Ob sich der Sachverhalt tatsächlich so zugetragen hat und welche Hintergründe zu der Eskalation führten steht nicht fest und muss nachfolgend durch weitere Ermittlungen geklärt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren