Felipe Lampe und Glenn Busch vom THCA sind Tennisbezirksmeister

0

Ahrensburg (bz/pm). Die Tennistalente aus den Kreisen Lauenburg, Lübeck und Stormarn ermittelten die Jugend-Bezirksmeister in den Altersklassen von den Jüngsten unter neun Jahren bis zum Alter von 21 Jahren. 110 Jugendliche bewarben sich um den Titel, der gleichzeitig auch die Qualifikation für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften bedeutet. Erfreulich aus Ahrensburger Sicht: Glenn Busch und Felipe Lampe vom Tennis- und Hockeyclub Ahrensburg holen die Titel in ihren Klassen.

Felipe Lampe (zweiter von rechts) holt in seiner Altersklasse einen Titel nach Ahrensburg. Foto:pm

Felipe Lampe (zweiter von rechts) holt in seiner Altersklasse einen Titel nach Ahrensburg. Foto:pm

Auf der Anlage des TV Blau-Weiß Ratzeburg zeigten die Jugendlichen ausgezeichnete Leistungen. Bei den jüngsten Mädchen U9/U10 gewann die ungesetzte Mia Schwalba (TSV Glinde) gegen Amira Schultz (Lübeck 1876) im Finale mit 4:3, 4:1. Das Feld der Bambinos (Jungen U9) wurde in 4 Gruppen aufgeteilt. Erste in ihrer Gruppe wurden Benno Berend, Lübecker SC 1999 (Gruppe 1), Simon Luigs, TC Großensee (2), John Franke, TuS Aumühle-W. (3), Jim Franke, TuS Aumühle-W. (4).

Im kleinen Feld der Mädchen U 12 setzte sich die Favoritin Louise Manske, TK Mölln, gegen Helen Dudda, TV BW Ratzeburg, 6:2, 6:3 durch.

Seinen Meister fand er in Felipe Lampe

Ein großes Feld gab es bei den Jungen U 10/12. Der ungesetzte Julius Lino Schmidt, LBV Phönix Lübeck, schaltete die an Nr. 2 und 3 gesetzten Momo Sporer, TC Schwarzenbeck, und Tim Niklas Grabowski, LBV Phönix Lübeck, aus. Im Finale fand er allerdings seinen Meister in Felipe Lampe, THC Ahrensburg, der mit 6:4, 6:3 den Titel gewann.

Bei den Mädchen U 14 rechtfertigte Anna Bögner, TF Ahrensfelde, ihre Favoritenstellung. Allerdings bekam sie im Finale mit Pauline Hagen, TV BW Ratzeburg, eine sehr starke Gegnerin. Pauline verlor den 1. Satz deutlich 2:6, kämpfte sich dann aber in das Match und glich mit 7:6 aus. Im Matchtiebreak holte sich Anna mit 10:3 den Titel. Ein sehr spannendes Endspiel, das viel Beifall erhielt.

Im Feld der Jungen U 14 gab es zur großen Freude der einheimischen Zuschauer ein lokales Finale. Die beiden topgesetzten Blau-Weiß-Spieler Nick Alexander Barbey (1) und Theo Scharnweber (2) erreichten mit klaren Siegen das Endspiel. Nach verlorenem 1. Satz 3:6, drehte Theo das Match und gewann den 2. Satz 6:1. Im entscheidenden und spannenden Matchtiebreak feierte Theo mit 10:8 den Titelgewinn. Beide spielten ausgezeichnetes Tennis.

Eine internationale Note brachte Iva Krivic vom TK Mölln in das Feld der Juniorinnen U 16/21. Sie verständigte sich mit Ihren Partnerinnen in Englisch. Auf dem Platz beherrscht sie das Tennislatein ausgezeichnet. Greta Gereke (Nr. 4), TSV Glinde, konnte den Einzug ins Finale beim 1:6, 4:6 nicht verhindern. Mit Iweta Israelan, LBV Phönix Lübeck (Nr. 3) hatte Iva eine starke Gegnerin. Nach engem 1. Satz (7:6), setzte sich Iva letztlich deutlich mit 6:1 durch. Beide spielten ein Power-Match und hätten einen größeren Zuschauerrahmen verdient.

Glenn Busch war nicht gesetzt

Ein ebenso spannendes und klasse Finale gab es bei den Junioren U 16/21. Der topgesetzte Florian Kraus, TSV Glinde, konnte im Halbfinale Tobias Schümann, THC Ahrensburg (Nr. 3), äußerst knapp 3:6, 7:5, 13:11besiegen. In der unteren Hälfte des Feldes schaltete der ungesetzte Glenn Busch, THC Ahrensburg, die Gesetzten Tim Pfeiffer, TK Mölln (4) und Robin Dudda, TV BW Ratzeburg (2) aus. Glenn setzte seinen Siegeszug im Finale fort. Nach großem Spiel konnte sich Glenn 4:6, 6:4, 10:7 gegen den Favoriten Florian Kraus behaupten und Pokal mit Siegprämie in Empfang nehmen.

Die Bezirksjugendwartin Maren Hilger, unterstützt durch ihre Tochter Laura, sowie der Bezirkstrainer Ole Wiederhold stellten fest „alles ist gut gelaufen, es gab keine Probleme, das Wetter spielte auch mit und die schöne Anlage des TV Blau-Weiß Ratzeburg bildete den besten Rahmen für die Finaltage. Obwohl einige Spitzentalente fehlten, waren es sehr gute Bezirksmeisterschaften“. Die erfolgreichen Jugendlichen werden den Bezirk Süd bei den Landesmeisterschaften würdig vertreten.

Die Listen der Sieger und Platzierten der Hauptfelder und Nebenrunden sind auf der Hompage des Tennisverbands Schleswig-Holstein www.tennis-sh.de unter dem Link „Turnierportal“, „Bezirksmeisterschaften Süd“, zu finden.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren