Stadtresidenz: Nach dem Sommerfest kam der Regen

0

Anzeige

Ahrensburg (ve). Das war knapp. Die dunklen Wolken am Sonnabend Nachmittag und die Ansage „Schweres Unwetter“ in den Nachrichten trieb so manchem Veranstalter die Sorgesfalten auf die Stirn – etwa bei MusicStorm. Carmen Niesyto von der Stadtresidenz blieb gelassen: „Der Regen kommt erst, wenn das Fest vorbei ist“, war sie sich sicher. Die Rede ist vom Sommerfest in der Stadtresidenz Ahrensburg, das unter dem Motto „700 Jahre Ahrensburg“ gefeiert wurde.

Sommerliche Stimmung im Innenhof der Stadtresidenz.

Sommerliche Stimmung im Innenhof der Stadtresidenz.

Unter diesem Motto fiel der Blick der Sommerfest-Organisatoren auf das Schloss Ahrensburg – historisches Wahrzeichen der Stadt. Wie jedes Jahr veranstaltete die Stadtresidenz eine Tombola, in diesem Jahr kam der Erlös der Stiftung Schloss Ahrensburg zugute.

Spende für die Stiftung Schloss Ahrensburg

Dr. Tatjana Ceynowa, Geschäftsführerin der Schlossstiftung, war zu Gast auf dem Fest. In kurzen Worten schilderte sie die Bedeutung und Geschichte des Schlosses, zählte auch die Investitionen auf, die in den vergangenen Jahren in die Restauration des Schlosses geflossen sind. „Ich freue mich, dass Sie Ihre Spende dem Schloss Ahrensburg zugute kommen lassen“, so Ceynowa. Mit dabei hatte sie die neuen Schloss-Buttons, mit dessen Kauf jeder das Schloss unterstützen konnte. Denn der Kaufpreis von 3,50 Euro fließt bei diesem von der Stadt Ahrensburg geförderten Projekt komplett dem Schloss Ahrensburg zu.

Carmen Niesyto, Leiterin der Stadtresidenz, begrüßte Dr. Tatjana Ceynowa vom Schloss Ahrensburg auf dem Sommerfest.

Carmen Niesyto, Leiterin der Stadtresidenz, begrüßte Dr. Tatjana Ceynowa vom Schloss Ahrensburg auf dem Sommerfest.

Bei zunächst bestem Sommerwetter saßen die Gäste der Stadtresidenz im Innenhof der Anlage. Gute Essen und ein Unterhaltungsprogramm verkürzten den Nachmittag. Die Gruppe „Frölich Geschray“ spielte mittelalterliche Musik.

Und dann kam der Regen – allerdings mit Vorwarnung. Für die Gäste hieß es, schnell nach drinnen, Zelte, Tische und Stühle wurden abgebaut. Kaum war der letzte Tisch im Trockenen, begann es draußen in Strömen zu gießen.

Bei bestem Sommerwetter startete das Sommerfest der Stadtresidenz.

Bei bestem Sommerwetter startete das Sommerfest der Stadtresidenz.

Die Musikgruppe Frölich Geschray spielte mittelalterliche Musik.

Die Musikgruppe Frölich Geschray spielte mittelalterliche Musik.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren