Sanierung der Kreisstraße 65: Zufahrt zum Kloster Nütschau nur per Umleitung

0

Stormarn (ve/pm). Die Kreisstraße 65 (K64), die von der Autobahn 21 nach Schlamersdorf führt, wird seit heute komplett saniert. An dieser Kreisstraße liegt auch die Zufahrt zum Kloster Nütschau.

Foto:R.Sturm/pixelio.de

Foto:R.Sturm/pixelio.de

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein weist darauf hin, das die Arbeiten jetzt beginnen. Sie sollen am 15. August 2014 abgeschlossen sein, der Auftragswert beträgt circa 140.000 Euro.

Innerhalb des Baufeldes befindet sich das Kloster Nütschau. Das mit das Kloster mit seinen verschiedenen Einrichtungen erreichbar bleibt, ist die Fahrbahnsanierung in zwei Teilabschnitten vorgesehen.

Arbeiten in zwei Abschnitten

Am heute, 21.Juli 2014, wird der erste Teilabschnitt an der K64 im Rahmen einer Sperrung für den Durchgangsverkehr beginnen und in Höhe des Herrenhauses mit der Zufahrt zu den Speisesälen enden.Es ist teilweise eine vollständige Sanierung des befestigten Oberbaues und teilweise die Erneuerung der Deckschicht erforderlich.

Die Besucher der Bildungsstätte und die östlich gelegenen Anlieger können in dieser Zeit das Kloster Nütschau beziehungsweise ihre Grundstücke nur über den Nütschauer Weg aus Schlamersdorf kommend erreichen. Eine entsprechende Beschilderung wird aufgestellt sein. Hierbei ist zu beachten, dass nur Fahrzeuge bis zwölf Tonnen Gesamtgewicht die dortige Brücke über die Schloßstraße benutzen dürfen. Die Arbeiten des ersten Abschnitts werden bis zum 4. August 2014 andauern.

Ab 5. August 2014 werden die Sanierungsarbeiten im zweiten Abschnitt ebenfalls im Rahmen einer Sperrung für den Durchgangsverkehr beginnen. Dabei werden zeitgleich Arbeiten für die Gemeinde Travenbrück an der Straßenentwässerung ausgeführt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Den direkten Anliegern innerhalb der Baufelder wird die Zufahrt zu Ihren Grundstücken weitestgehend ermöglicht. Über nicht vermeidbare Sperrungen während des Asphalteinbaus wird rechtzeitig vorab mit Handzettel informiert.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren