Glinde: Wieder wurde ein Rentner um sein Bargeld betrogen

0

Glinde (ve/pm). Einem Trickdieb gelang es, am Freitagmorgen in der Straße Markt in Glinde, einem Rentner sein Bargeld zu stehlen. Er nutzte dabei die Gutmütigkeit des alten Herren aus.

Der 85-jährige Glinder hatte gegen 9.30 Uhr noch ein paar hundert Euro von der Bank geholt. In der Straße Markt in Höhe der Hausnummer 10 sprach ihn plötzlich ein bisher unbekannter Mann an. Der Unbekannte hielt dem Rentner seine Hand voll mit Kleingeld hin und bat ihn, ihm dafür eine Ein-Euro-Münze zu geben.

Daraufhin zog der 85-Jährige sein Portmonee hervor und zeigte dem Mann den Inhalt, um ihm zu zeigen, dass keine Ein-Euro-Münze darin war. Der Unbekannte griff nun ins Portmonee des Rentners, um sich selbst „zu überzeugen“. Anschließend entfernte er sich zügig in Richtung des Marktplatzes.

Als der Herr kurz darauf genauer ins Portmonee sah, stellte er fest, dass alle Geldscheine weg waren. Er beschreibt den Tatverdächtigen wie folgt: Circa 1,75 Meter groß und zwischen 35 und 40 Jahre alt. Er hat eine normale, schlanke Figur, sein Gewicht wird auf etwa 70 Kilogramm geschätzt. Auffällig bei seinen braunen, kurze und glatten Haaren sind die „Geheimratsecken“ und der graue Haaransatz. Er soll ein ovales Gesicht haben und vermutlich Deutscher sein.

Die Kriminalpolizei in Reinbek bittet Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die etwas zu dem Tatverdächtigen sagen können, sich mit ihr unter der Rufnummer 040/ 727707- 0 in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Fälle war vor kurzem in Ammersbek und Wentorf passiert, ein Leser wies auf einen Fall in Ahrensburg hin.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren