Ausstellung von Bogo Bogomil erbrachte Spende für die Ahrensburger Tafel

0

Ahrensburg (ve). Die Ausstellung von Bogo Bogomil im Peter-Rantzau-Haus ist beendet, aber sie hat noch Nachwirkungen: Jetzt wurde die Spende übergeben, die im Rahmen der Ausstellung zustande gekommen ist. Sie geht an die Ahrensburger Tafel.

Bogo Bogomil (Mitte rechts) übergibt einen symbolischen Scheck an Johannes Kelp von der Ahrensburger Tafel (Mitte links), Klaus Kähler und Dr. Heike Liesebach bekommen die Bilder. Foto:©J.J.Bernhardt

Bogo Bogomil (Mitte rechts) übergibt einen symbolischen Scheck an Johannes Kelp von der Ahrensburger Tafel (Mitte links), Klaus Kähler und Dr. Heike Liesebach bekommen ihre Bilder.
Foto:©J.J.Bernhardt

Die Aktion geschah im Rahmen der Ausstellung „Kleine Blätter ganz groß: Bilder von Bogomil im Peter-Rantzau-Haus“, die Bogomil im Peter-Rantzau-Haus gezeigt hat. Zwei Bilder hat der Künstler gespendet für eine Versteigerung. Der Erlös der Versteigerung sowie ein Teil des Verkaufserlöses sollten die Spendensumme bilden. Doch da hatte Bogo Bogomil die Rechnung ohne einen Einzelspender und ohne die Sparkasse Holstein gemacht – beide spendeten zusätzlich. So ist jetzt der Betrag von 500 Euro zustande gekommen.

Die beiden Bilder wurden nun ihren Besitzern übergeben, es sind Klaus Kähler und Dr. Heike Liesebach. Auch an den „neuen Besitzer“, Johannes Kelp von der Ahrensburger Tafel, wurde ein symbolischer Scheck übergeben. Er bedankte sich für die Aktion des Sieker Künstlers.

Bogo Bogomil wird sich nun in seinem Sieker Atelier neuen Projekten zuwenden.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren