Sinnesgarten für Menschen mit Demenz: Tobias-Haus sucht noch Unterstützer

0

Ahrensburg (ve/pm). Das Tobias-Haus baut einen Sinnesgarten und geht dafür auch in der Spendergewinnung neue Wege. Denn bei der Finanzierung gibt es noch eine Lücke von 85.000 Euro.

Eine Wäscheleine in einem Garten: Mit Installationen dieser Art sollen Menschen mit Demenz an Erinnerungen heran geführt werden. Foto:Damaris/pixelio.de

Eine Wäscheleine in einem Garten: Mit Installationen dieser Art sollen Menschen mit Demenz an Erinnerungen heran geführt werden.
Foto:Damaris/pixelio.de

In der heutigen Zeit der Informationsüberflutung lassen sich Menschen nicht mehr mit konventionellen Methoden wie der brieflichen Ansprache für eine Spende gewinnen. Um jedem Interessierten ein optisches Erlebnis dessen, was das Tobias-Haus plant, zu ermöglichen, wurde dort mit dem Bau des Sinnesgartens im Juni begonnen.

Die Sponsoren dürfen den Garten erleben

“Wir sprechen jeden potenziellen Spender persönlich an und laden ihn ein, sich den Garten anzusehen”, erklärt Christiane Berg von der Heimleitung. “Wenn dann bei der Besichtigung unsere Begeisterung wie ein Funke überspringt und durch ein Leuchten der Augen beim anderen sichtbar wird, ist nicht nur ein Spender gewonnen, sondern oft auch ein Multiplikator.”

Jede Spende sei wichtig und willkommen, betont Christiane Berg, ab 250 Euro Spendenhöhe gäbe es als besonderes Dankeschön eine Einladungskarte zu einem Gartenfest, im September zu einem Barbecue oder im November zum Lampionfest.

Eine Grafik des Sinnesgartens des Tobias Haus.

Eine Grafik des Sinnesgartens des Tobias Haus.

Wichtig für Menschen mit Demenz

Christiane Berg beschreibt die Bedeutung, die der Garten erlangen kann: “Unsere demenziell veränderten Bewohner, die in ihren kognitiven Möglichkeiten stark eingeschränkt sind, deren Gefühlswelt aber in der Regel voll vorhanden ist, sollen durch unseren neuen Sinnesgarten vielfältige Anregungen für ihre Sinne bekommen und dadurch weniger auf die Wohnumgebung reduziert werden. Sie sollen selbständig und gefahrlos in unserem Garten wandeln und ihre Erinnerungen pflegen können.”

Das Tobias-Haus ist ein Alten- und Pflegeheim im Stadtteil Hagen. Die Besonderheit ist, dass das Haus als gemeinnützige GmbH aufgestellt ist.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren