„beherzt“: Nacht der Kirchen in Hamburg am 6. September

0

Hamburg (ve/pm). 125 Kirchen in Hamburg und Umgebung laden zum Sonnabend, 6. September 2014, von 19 Uhr bis Mitternacht zum gemeinsamen Kulturfest mit 528 Veranstaltungen ein. Bereits zum elften Mal öffnen sich in der Nacht der Kirchen hamburgweit die Portale der Kirchen und bieten den über 80.000 erwarteten Besuchern insgesamt 634 Stunden Programm.

Die Nacht der Kirchen in der Altstadt - Hauptkirche St. Petri. Foto:Nordkirche

Die Nacht der Kirchen in der Altstadt – Hauptkirche St. Petri.
Foto:Nordkirche

Das diesjährige Motto lautet „beherzt“ und nimmt ein Wort aus dem Psalm 16 Vers 9 auf: „Darum freut sich mein Herz und meine Seele ist fröhlich.“ Das größte ökumenische Fest des Nordens schafft mit einem bunten Veranstaltungsprogramm ein anregendes Kaleidoskop: Den Besucher erwarten Jazz, Film, Musical, Theater und klassischer Musik wie auch Singer-Song-Writer, Comedians und Literaten.

Auch wer ein Gespräch, ein gemeinsames Gebet oder Meditation sucht, einen Blick von Kirchtürmen genießen oder bauliche Kirchen-Schmuckstücke entdecken will, wird fündig. Die Veranstalter laden dazu ein, Bekanntes neu zu betrachten und Unbekanntem beherzt die Sinne zu öffnen – und das alles kostenlos.

Kirsten Fehrs und Dorothee Stapelfeldt

Die Moderatorin Birgit Hasselbusch erwartet zur Eröffnung auf der NDR-Bühne in der Spitaler Straße/Kurze Mühren unter anderem mit Bischöfin Kirsten Fehrs und Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Dorothee Stapelfeldt. Zudem wird es reichlich Gospel und Pop geben.

Das komplette Programm ist unter www.ndkh.de zu sehen. In der Suchfunktion finden sich nicht nur die einzelnen Programme der Kirchengemeinden, sondern auch Veranstaltungsorte nach Themen geordnet. Dort kann auch die App für unterwegs runtergeladen werden.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren