Klaus Irmscher ist mit Leedern op platt in Grothansdörp zu Gast

0

Grothansdörp (ve/pm). Ein bisschen Plattdeutsch kommt demnächst nach Grothansdörp – also nach Großhansdorf. „Leven un nich spöken“, heißt das Programm von Klaus Irmscher und er präsentiert dabei „Leeder op Platt – vergnöglich un achtersinnig“. Das Ganze gibt es am Dienstag, 2. September 2014, in der Gemeindebücherei Großhansdorf.

Klaus Irmscher spielt "Leeder op platt". Foto:pm

Klaus Irmscher spielt „Leeder op platt“.
Foto:pm

Ob Lauenburgische Seen oder nordfriesische Nordseeküste – Klaus Irmscher fängt in seinen Liedern die norddeutsche Stimmung ein. Die Natur genießen; dort sein, wo man gerade ist; und mit viel Humor den einen und den andern Spuk durchleuchten: Leven un nich spöken!

Maschinenschlosser und Märchenkönig

Klaus Irmscher ist gelernter Maschinenschlosser, studierter Wirtschaftsingenieur, hat Erfahrungen unter anderem als Arbeitsvermittler, Außendienstler, Erfinder und Kammerjäger. In seiner Jugend in Mölln war Rockgitarrist, seit 1971 ist er Liedermacher und Schauspieler, unter anderem bei der Kleinkunstbühne KEKK. Auch mal ein bisschen extorisch: 1990 war Märchenkönig in einem deutschen Freizeitpark in Japan.

Seit 1994 ist er bei zahlreichen Auftritte in ganz Deutschland zu sehen. Seine CDs tragen Titel wie „Mittendazwischen“, „Der mit dem Koi schwimmt“, „Das Kurschattenkabinett“, „Genarrt, geäfft, geEulenspiegelt“.

Sein Liederabend in Großhansdorf beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet acht Euro. Karten gibt es beim Heimatverein unter der Rufnummer 0170 / 409 16 61, während der Geschäftszeiten in der Gemeindebücherei sowie Restkarten an der Abendkasse.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren