Tischtennis: Siek gegen Dortmund und Jülich am Sonnabend

0

Siek (ve/pm). Tischtennis: Die Auslosung der Pokalvorrundengruppe 4 bescherte dem zukünftig in der neu geschaffenen 3. Bundesliga Nord startenden SV Siek einen tollen Tischtennis-Auftakt in die Saison 2014/15. Als Gastgeber empfängt man als „Underdog“ die drei Zweitligisten BV Borussia Dortmund, TTC indeland Jülich und den 1. FC Köln. Start ist am Sonnabend, 30. August 2014, um 10.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Siek, Hinterm Dorf.

Daniel Cords, Hartmut Lohse, Jan Hauberg, Wang Yansheng. Foto:TTSiek

Daniel Cords, Hartmut Lohse, Jan Hauberg, Wang Yansheng.
Foto:TTSiek

Für die Zuschauer besonders interessant ist der neue Spielmodus „jeder gegen jeden“ mit Dreiermannschaften (1-2, 2-1, 3-3, 1-1, 2-2). Der genaue Spielplan lautet somit: 10.30 Uhr: SV Siek vs. BV Borussia Dortmund und 1. FC Köln vs. TTC indeland Jülich, 13 Uhr: TTC indeland Jülich vs. SV Siek und BV Borussia Dortmund vs. 1. FC Köln, 15.30 Uhr: SV Siek vs. 1. FC Köln und TTC indeland Jülich vs. BV Borussia Dortmund.

Die Aufstellung der Mannschaften

Unverändert zur vergangenen Saison startet der BVB in die eingleisige 2. Bundesliga und dürfte mit ihrem Top-Team Erik Bottroff, Evgeny Faddev, Björn Helbing und Wencheng Qi in Siek auflaufen .Mit Rückkehrer Lauric Jean, dem in der letzten Saison starken Hermann Mühlbach sowie dem Japaner Yoshihiro Ozawa und Neuzugang Ewout Oostwouder aus Holland besitzen die „Indeländer“ aus Jülich ein erneut spielstarkes Team.

Ebenso wie der BVB aus Dortmund gehen die Domstädter personell unverändert in die neue Saison der eingleisigen 2. Bundesliga. Angeführt vom Spitzenspieler Lennart Wehking, Stand-By-Spieler Jochen Lang, dem Dauerbrenner Thomas Brosig sowie den Youngstern Gianluca Walther und Florian Wagner (zunächst 2. Herren) kommen die Kölner mit vielen bekannten Gesichtern nach Siek.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren