Arbeitslosigkeit verändert sich im August kaum/Noch 511 Ausbildungsplätze zu vergeben

0

Stormarn (ve/pm). Die Sommerferien bestimmen in den Monaten Juli und August die Entwicklung am Arbeitsmarkt – viele Unternehmen warten das Ende der Ferien ab und stellen erst dann wieder verstärkt Personal ein. Entsprechend hat sich im August im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe die Arbeitslosigkeit nur wenig verändert. Insgesamt waren mit 11.232 arbeitslosen Menschen 75 weniger auf Beschäftigungssuche als noch im Juli.

Die Sommerferien dauerten in diesem Jahr bis weit in den Monat August an – zugleich warten viele Unternehmen das Ende der Ferien ab, bevor sie wieder verstärkt neue Mitarbeiter einstellen. Das hat im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe in diesem Monat für einen nur leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit gesorgt. Gegenüber dem Vormonat sind 75 Menschen weniger auf Beschäftigungssuche gewesen. Insgesamt wurden im August 11.232 Arbeitslose gezählt. Die Arbeitslosenquote hat sich zum Vormonat nicht verändert und beträgt weiterhin 5,0 Prozent.

Im vergangenen Jahr waren im August mit 11.078 Arbeitslosen 154 weniger auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung. Die Quote betrug seinerzeit ebenfalls 5,0 Prozent.

„Mit den gerade erst beendeten Sommerferien war zu erwarten, dass es in diesem Monat weniger Bewegung am Arbeitsmarkt geben wird. Viele Unternehmen warten traditionell das Ende der Ferien ab, bevor sie wieder einstellen. Von daher ist der nur leichte Rückgang bei der Zahl arbeitsloser Menschen in diesem Monat eine normale Entwicklung“, sagt Dr. Heike Grote-Seifert, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe, zu den aktuellen Arbeitsmarktdaten für den Monat August. „Nach dem Ende der Ferien rechne ich in den kommenden Wochen wieder mit mehr Einstellungen seitens der Unternehmen und einem deutlicheren Sinken der Arbeitslosigkeit.“

Ausbildungsmarkt

Etliche Jugendliche haben am 1. August ihre Ausbildung begonnen und viele werden diesen Schritt Anfang September tun. Aktuell sind 440 junge Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe weiterhin auf Ausbildungssuche, 23 weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. „Auch jetzt haben sie noch gute Chancen und Möglichkeiten, eine Ausbildungsstelle zu finden. Ein Einstieg in die Ausbildung ist erfahrungsgemäß bis in den Oktober hinein möglich“, macht Grote-Seifert den suchenden Jugendlichen Mut.

Bei den weiterhin als vakant gemeldeten 511 Ausbildungsstellen zeichnet sich ab, dass es für die Unternehmen schwierig wird, alle Stellen noch zu besetzen. Ihre Zahl liegt mit einem Plus von 134 (= 35,5 Prozent) deutlich über der im August des Vorjahres. „In den Branchen, die auch schon in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatten, geeignete Auszubildende zu finden, nimmt das Problem weiter zu. Hierzu zählen Bereiche im Handwerk, der Einzelhandel oder das Hotel- und Gaststättengewerbe. Bei vielen jungen Menschen sind Ausbildungen in diesen Berufen weniger gefragt – dabei finden sich gerade hier Möglichkeiten und Chancen auch für Jugendliche mit schwächeren Schulnoten“, erklärt Grote-Seifert. „Ich rate ihnen, sich über Praktika selbst ein Bild zu machen. Und gleichzeitig ist ein Praktikum auch geeignet, sich für eine Ausbildung zu empfehlen.“

Arbeitsmarkt in den Kreisen

Im August waren im Kreis Stormarn 5.085 Menschen arbeitslos gemeldet, 39 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote hat sich nicht verändert und beträgt weiterhin 4,1 Prozent. Auch im Vorjahresmonat lag die Quote bei 4,1 Prozent.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg hat sich die Arbeitslosenquote zum Vormonat ebenfalls nicht verändert und beträgt 6,1 Prozent. Aktuell sind 6.147 Menschen arbeitslos gemeldet, 36 weniger als im Juli. Auch im Vorjahresmonat betrug die Quote 6,1 Prozent.

Arbeitsmarkt in den Geschäftsstellen

Im Bereich der Hauptagentur in Bad Oldesloe waren im August 1.784 Menschen arbeitslos gemeldet, 26 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote ist gegenüber Juli um 0,1 Prozentpunkt gesunken und beträgt 4,6 Prozent (Vorjahr ebenfalls 4,6 Prozent).

In der Geschäftsstelle Ahrensburg wurden im August 1.873 arbeitslose Menschen gezählt, 10 mehr als im Juli. Die Arbeitslosenquote ist mit 3,7 Prozent knapp vor der Geschäftsstelle Reinbek unverändert die niedrigste im Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe. Gegenüber dem Vor- wie auch Vorjahresmonat hat sie sich nicht verändert.

Die aktuelle Arbeitslosenquote im Bezirk der Geschäftsstelle Reinbek liegt wie im Vormonat bei 3,8 Prozent. Auch gegenüber dem Vorjahresmonat hat sich die Quote nicht verändert. Insgesamt sind 2.019 Menschen arbeitslos gemeldet, 39 weniger als im Juli.

Im Bereich der Geschäftsstelle Geesthacht waren 3.425 Menschen im August auf Beschäftigungssuche, 12 weniger als im Juli. Die Arbeitslosenquote beträgt wie im Vormonat 7,1 Prozent (Vorjahr 7,0 Prozent).

Auch in der Möllner Geschäftsstelle ist die Arbeitslosigkeit zum Vormonat leicht zurückgegangen. Mit 2.131 arbeitslosen Menschen sind acht weniger auf Beschäftigungssuche gewesen als im Juli. Die Arbeitslosenquote ist mit 6,2 Prozent gleich geblieben. Im August 2013 lag die Quote mit 6,1 Prozent um 0,1 Prozentpunkt unter der aktuellen Arbeitslosenquote.

Quelle:Agentur für Arbeit Bad Oldesloe

Beitragsbild:Dr.Kl.-U.Gerhardt/pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren