Bargteheide: Frau brutal überfallen / Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

0

Bargteheide (ve/pm). Gestern Morgen wurde in Bargteheide eine Frau überfallen. Doch sie wehrte sich gegen den Täter und konnte sich durchsetzen. Zwar mit blutender Platzwunde aber mitsamt ihrer Handtasche konnte sie nach der Tat die Polizei verständigen. Die Beamte der Polizei-Zentralstation Bargteheide nahmen daraufhin einen Mann vorläufig fest.

Ein 33-jähriger rumänischer Staatsangehörige steht nun in dringendem Verdacht, die Bargteheiderin gegen 6.05 Uhr in der Bahnhofstraße überfallen und verletzt zu haben. Er wollte ihr die Handtasche rauben.

Die Frau wollte am Donnerstagmorgen zunächst vom Bahnhof in Bargteheide aus den Stichweg in Richtung der Straße Traberstieg entlang gehen, bemerkte dann aber, dass ihr der Tatverdächtige folgte. Daraufhin entschloss sie sich, weil der Stichweg „zu einsam“ war, die Richtung zu ändern und die Bahnhofstraße entlang zu gehen. Plötzlich griff der Mann die Frau von hinten an.

Beide rangelten um die Handtasche

Dabei versuchte er, ihr die Handtasche zu entreißen. Als sie jedoch nicht losließ, schlug er ihr mit voller Wucht auf den Hinterkopf. Beide rangelten trotzdem weiter um die Tasche. Nun schlug ihr der 33-Jährige auch noch hart ins Gesicht. Erst als sie immer noch ihre Handtasche festhielt, ließ er von ihr ab und ging – ohne Beute – in Richtung der Rathausstraße davon. Die Geschädigte hatte sich eine blutende Kopfplatzwunde, eine leicht geschwollene Gesichtshälfte und eine Handverletzung zugezogen. Sie rief bei der Polizei an. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte die Frau. Sie musste nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein paar Minuten später entdeckten die Polizeibeamten den Tatverdächtigen in der Rathausstraße und nahmen ihn vorläufig fest. Er hatte in Deutschland keinen festen Wohnsitz. Die Staatsanwaltschaft Lübeck stellte einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls. Ein Richter am Amtsgericht Ahrensburg erließ den Haftbefehl. Er sitzt seit gestern Abend in der Justizvollzugsanstalt Lübeck in Haft.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren