Fussball: 1. Herren ATSV im Leistungstief? 3:1-Niederlage gegen Niendorf

0

Ahrensburg/Niendorf (ve/pm). Die 1. Herren des ATSV Fussball kommt nach wie vor nicht in die Gänge. Am Sonntag haben sie gegen einen nicht besonders stark aufspielenden Aufsteiger TSV Niendorf mit 3:1 verloren. Die Quittung: Sie landen auf dem Abstiegsplatz.

Schon in der ersten – enttäuschenden – Halbzeit zeigten sich die Ahrensburg ohne Einsatz, Laufbereitschaft, Zweikampfstärke, Engagement und Siegeswillen. Scheinbar brauchte die ganze Mannschaft eine Art „Rote Karte“, denn erst nachdem zunächst Huu Dat Ma nach einer Rangelei in der 52. Minute und Thore Seehaase nach einer Notbremse in der 59. Minute per roter Karte des Feldes verwiesen wurden, rissen sich die verbliebenen neun Spieler des ATSV am Riemen. Plötzlich waren die bis dato vermissten Tugenden wieder da und prompt gelang im direkten Gegenzug nach dem 3:0 das 3:1 durch den eingewechselten Fisnik Bajrami.

Für 30 Minuten spielbeherrschend

Mit nun nur acht Feldspielern beherrschte der ATSV fortan bis Spielende das Spielgeschehen und erarbeitete sich diverse Torchancen, die leider aber zum Teil sogar fahrlässig vergeben wurden.

Fazit der Trainer: „Wenn die Mannschaft nun in den nächsten Spielen nicht endlich den Schalter umlegt und sich in jedem Spiel bis zur 90. + X Minute voll reinhängt, wird es bereits ab dem 7. Spieltag ein langer Kampf gegen den Abstieg.“ Damit hatte vor der Saison keiner gerechnet, weder die ATSV-Verantwortlichen noch die Mannschaft selbst und schon gar nicht die Gegner.

Es bleibt abzuwarten, ob die Mannschaft in der Lage ist, den Ernst der Lage zu erkennen und nun eine entsprechende Reaktion zu zeigen. Gelegenheit hierzu gibt es für die Mannschaft nun am kommenden Sonntag, 21. September 2014, Zuhause um 15 Uhr gegen den SC Urania – an dem mit einem Sieg vorbeigezogen werden könnte.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren