Workshop: donum vitae und Himalaya Institut bieten Hilfe für verwaiste Eltern

0

Ahrensburg (ve). Ein Kind noch während oder kurz nach der Schwangerschaft zu verlieren, ist oft ein schweres Trauma. Für beide Elternteile ist es eine große Herausforderung, damit umzugehen. Die Beratungsstelle donum vitae in Ahrensburg lädt jetzt gemeinsam mit Himalaya Institut Ahrensburg zu einem Workshop speziell für Frauen.

Inge Decker-Meyer, Landesvorsitzende von donum vitae, sowie Inge Diekmann von donum vitae und Cornelia Seubert vom Himalaya Institut (von links) laden Frauen, die ein Kind während der Schwangerschaft verloren haben, zu einem Workshop.

Inge Decker-Meyer, Landesvorsitzende von donum vitae, sowie Inge Diekmann von donum vitae und Cornelia Seubert vom Himalaya Institut (von links) laden Frauen, die ein Kind während der Schwangerschaft verloren haben, zu einem Workshop.

Die Idee kam, als Inge Diekmann und Cornelia Seubert sich getroffen haben und ins Gespräch kamen. Inge Diekmann ist Gestalttherapeutin und leitet die Beratungsstelle Donum Vitae (latein für ‚das gegebene Leben‘), Cornelia Seubert ist Yogalehrerin am Himalaya Institut. Beide Bereiche ergänzten sich, um Hilfe anzubieten, befanden sie.

Sowohl im Gespräch als auch durch Yoga-Übungen soll speziell betroffenen Frauen ein Zugang zu ihrem erlebten Verlust eröffnet werden. Dabei spiele es keine Rolle, wann der Verlust geschehen ist, „auch Frauen, die vor Jahren ein Kind verloren haben, sind willkommen“, so Inge Diekmann.

„Loslass – einlassen – Frieden finden“

„Loslass – einlassen – Frieden finden“ ist der Titel des Workshops. Er findet statt am Dienstag, 7. Oktober 2014, in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr in den Räumen der Yogaschule Ahrensburg, Neue Straße 5 bis 7. Innerhalb dieser drei Stunden können in Gesprächen oder bei Yoga-Übungen erste Schritte gewagt werden, sich neu der traumatischen Erfahrung zu öffnen. Sowohl Inge Diekmann als auch Cornelia Seubert bieten Hilfe und Unterstützung. Unterstützt wird das Angebot von Inge Decker-Meyer, Landesvorsitzende von donum vitae.

„Uns ist es wichtig, deutlich zu machen“, betonen Diekmann und Seubert, „dass wir den liebevollen Umgang suchen. Keine Frau muss etwas tun, dass sie nicht möchte. Wir wollen helfen, dass die Frauen einen ersten Schritt machen in Richtung eines friedvollen Umgangs mit dem Erfahrenen.“ Im Zentrum stehe der achtsame und behutsame Kontakt zu den Frauen.

Neuen Anschrift von donum vitae

Paare, die einen solchen Verlust erlitten haben, können sich an Inge Diekmann in der Beratungsstelle wenden. Die Beratungsstelle ist ab dem 1. Oktober – Achtung: neue Adresse – in der Waldstraße 12 (neben der Stormarnschule) in Ahrensburg. Telefonisch ist sie unter 04102 / 975 99 98, mobil unter 0172 / 105 61 48 und im Internet unter www.ahrensburg.donumvitae.org zu erreichen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren