Deutsches Rotes Kreuz: Dankbar für jede Blutspende

0

Ahrensburg (je/pm). DRK-Blutspender sind Lebensretter, denn Blutpräparate sind ein wichtiges Instrument in der Rettungskette bei Verletzten und Kranken mit hohem Blutverlust. Damit die Hilfe weiterhin gewährleistet ist, werden regelmäßig Blutspendetermine festgesetzt. Der nächste ist am Montag, 29. September 2014, in Großhansdorf, Papenwisch 30, von 15.30 bis 19.30 Uhr.

„Rettung für das eigene Fahrrad“ ist das Motto der aktuell laufenden Dankeschönaktion 2014 der DRK-Blutspendedienste in Hamburg und Schleswig-Holstein. Noch bis Sonnabend, 11. Oktober 2014, bedanken sich die Teams des Deutschen Roten Kreuzes bei allen Spenderinnen und Spendern auf den Blutspendeterminen mit einem Fahrradreparaturset.

Internationaler Tag der Ersten Hilfe

Der 13. September gilt als der Internationale Tag der Ersten Hilfe. Der weltweit begangene Aktionstag soll für die Bedeutung fachgerechter Nothilfe bei Unfällen und Katastrophen sensibilisieren. Der Aktionstag wurde im Jahr 2000 von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Halbmondgesellschaften initiiert. Seitdem wird er in über 150 Ländern von Rot-Kreuz- und Rot-Halbmond-Organisationen jeweils am zweiten Samstag im September begangen.

Nach einer Blutspende muss der Einsatz von Blutpräparaten möglichst zeitnah passieren. Er ist unverzichtbarer Bestandteil der medizinischen Versorgung in Rettungsstellen und Kliniken nach der Erstversorgung am Unfallort. Neben Krebspatienten und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Opfer von Verkehrs- und Haushaltsunfällen auf die Möglichkeit einer Transfusion zum schnellen Ausgleich des lebensgefährlichen Blutverlustes angewiesen.

Beitragsbild:Philipp-Flury/pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren