Tischtennis SV Siek unterlag Berlin: Starkes Lohse-Debüt reicht nicht

0
Sieks Spielertrainer Yansheng Wang.  Foto:SZ

Sieks Spielertrainer Yansheng Wang.
Foto:SZ

Siek (ve/pm). Zum Auftakt der 3. Bundesliga Nord unterlag der SV Siek den Gästen von Hertha BSC Berlin mit 3:6. Gleich zum Auftakt gab es die erste negative Überraschung, als das sonst so zuverlässige Doppel Wang/Cords gegen Aydin/Gözübüyük in fünf Sätzen verlor. Am Nebentisch hielten Lohse/Hauberg gegen Borchardt/Römhild lange gut mit, aber am Ende mussten die Beiden eine 1:3 Niederlage einstecken.

Als dann auch noch Siek´s Spielertrainer Wang Yansheng gegen Andy Römhild nach durchwachsener Leistung und taktisch klugem Spiel von Andy Römhild mit 1:3 verlor, sah es beim 0:3 schon nicht gut für den Gastgeber aus. Der erste Lichtblick war dann das starke Debüt von Neuzugang Hartmut Lohse, der gegen Sebastian Borchardt nach tollem Spiel und zwei gewonnenen Marathonsätzen (15:13 und 19:17) schließlich mit 3:1 triumphierte.

Im Duell der beiden Landesranglistensieger aus Schleswig-Holstein und Berlin (Daniel Cords und Ali Gözübüyük) behielt Daniel nach fünf engen und knappen Sätzen mit 11:9 die Oberhand und es stand nach dem 3:0 Erfolg vom Ex-Sieker Deniz Aydin über Jan Hauberg, der zwei Sätze äußerst knapp abgeben musste, 4:2 für Hertha BSC Berlin.

Die Hoffnungen auf einen Punktgewinn mussten dann die Sieker nach der zweiten Einzelniederlage von Wang Yansheng gegen Sebastian Borchardt (1:3) schon fast begraben, obwohl Hartmut Lohse auch in seinem zweiten Einzel die rund 100 Zuschauer restlos begeisterte und Andy Römhild unter dem frenetischen Applaus mit 11:9 im 5. Durchgang besiegte und damit auf 3:5 verkürzen konnte.

Den Schlusspunkt für den Auswärtssieg der Herthaner machte dann Deniz Aydin mit einem deutlichen 3:0 über Daniel Cords perfekt. Am kommenden Sonntag geht es für die 1. Herren dann beim SV Brackwede in Bielefeld weiter.

Quelle: SV Siek

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren