Titanic Boygroup: Die Abschiedstournee auch in Ahrensburg

0

Ahrensburg (ve/pm). Drei Männer, drei Ex-Titanic-Chefredakteure, drei gescheiterte Existenzen: Nach 15 Jahren Bühnenpräsenz und 800 ausverkauften Auftritten haben die drei ehemaligen Titanic-Chefredakteure Schmitt, Gsella und Sonneborn alles erreicht: Ruhm, Weiber und Rückenschmerzen ohne Ende. Jetzt ist endlich Schluss, sie verabschieden sich von ihrem Publikum – und zwar unter anderem auch in Ahrensburg am Freitag, 17. Oktober 2014, im Marstall.

Die Titanic-Boygroup ist zu Gast im Ahrensburger Marstall im Rahmen der Reihe "Literatur live". Foto:©TomHintner

Die Titanic-Boygroup ist zu Gast im Ahrensburger Marstall im Rahmen der Reihe „Literatur live“.
Foto:©TomHintner

Martin Sonneborn will sich künftig nur noch seiner Partei”Die Partei” und der feindlichen Übernahme des ZDF widmen, Thomas Gsella endlich seine Lyrik- und Satirepreise der Größe nach sortieren, und Oliver Maria Schmitt will packende Gesellschaftsromane über Sex mit Zahnprothesen und Inkontinenzmitteln schreiben.

“Erleben Sie zum letzten Mal zweihundert Minuten Liveprogramm mit abgefuckten Altstars zum Anfassen und Pflegen, mit Satire pur und Polemik vom Feinsten, mit Lyrik, Prosa und lustigen Monumentalfilmchen, mit charmanten Beschimpfungen, dreisten Tatsachenverdrehungen und jeder Menge Witzchen auf Kosten Älterer und Jüngerer. Ein unvergesslicher Abend für Sie und Ihre nächsten Verwandten”, laden die drei ein.

„Die kurzweiligste Satire“

„Die Elite des deutschen Humors“ (Trierischer Volksfreund) wartet auf mit „genialischem, bitterbösem und todkomischem Witz“ – so sieht es die FAZ. Und die Süddeutsche Zeitung schlussfolgert: „Was in den dreieinhalb Stunden vor sich geht, ist das so ziemlich kurzweiligste Satire-Programm, das man sich nur wünschen kann.“

Das Ganze gibt es im Kulturzentrum Marstall am 17. Oktober 2014 um 20 Uhr im Rahmen der Reihe Literatur live, veranstaltet von der Buchhandlung Stojan, dem Weinhandel 20 Wines und dem Kulturverein Marstall. Der Eintritt kostet 18 Euro im Vorverkauf (ermäßigt 14 Euro) und 22 Euro an der Abendkasse (ermäßigt 18 Euro). Ermässigung für Schüler und Studenten. Vorverkauf bei den Veranstaltern oder unter www.reservix.de.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren