SV Siek Tischtennis: Unentschieden für 1. Herren, Sieg für 2. Herren

0

Siek (je/pm). Mit einem 5:5 Remis beim SV Brackwede bei Bielefeld konnte die 1. Herren des SV Siek seinen ersten Zähler in der neuen Saison 2014/15 der Tischtennis-Drittliga holen. In der Oberliga Nordost erkämpfte sich die 2. Herren des SV Siek dagegen einen Heimsieg mit 9:7.

Erfolgreich im Tischtennis: der SV Siek. Foto:SV Siek

Erfolgreich im Tischtennis: der SV Siek. Foto:SV Siek

In Brackwede änderte Wang Yansheng, Trainer der 1. Herren SV Siek, seine Doppelaufstellungen und stellte diesmal Neuzugang Hartmut Lohse an seine Seite. Die beiden waren zu Beginn mit 3:1 erfolgreich. Auch Daniel Cords und Jan Hauberg starteten furios, verspielten im ersten Satz aber eine 7:1 und 10:5 Führung und verloren diesen dann doch noch. Um so ärgerlicher, da der zweite Satz mit 11:3 an die Stormarner ging. Anschließend waren die beiden aber chancenlos, sodass es nach den Eingangsdoppeln 1:1 stand.

Einen erneut starken Auftritt legte dann Hartmut Lohse hin. In fünf spannenden Sätzen bezwang er die Nummer Eins aus Brackwede, Frantisek Placek. Zeitgleich fand Sieks Wang Yansheng im Trainer-Duell mit Yang Lei nie so richtig in die Partie und unterlag folglich mit 1:3. An den Positionen drei und vier sahen sich die Gäste durchaus im Vorteil und brachten sich schliesslich mit 4:2 in Führung.

Nach dem 0:3 von Wang Yansheng im Duell mit dem Tschechen Frantisek Placek sah es am Nebentisch für Hartmut Lohse nach den ersten zwei Sätzen  gut aus gegen Yang Lei. Doch dieser riss die Partie noch zu seinen Gunsten um, triumphierte mit 3:2 und glich zum 4:4 für sein Team aus. In seinem zweiten Einzel behielt Daniel Cords nach einem sicheren 3:0 gegen Christian Reichelt die Oberhand, doch der Mannschaftsführer der Gastgeber, Stephan Höppner, glich in drei engen Sätzen gegen Jan Hauberg zum am Ende wohl gerechten 5:5 aus.

Für die Sieker steht in zwei Wochen die längste Auswärtsfahrt der diesjährigen Drittligasaison an mit den Gastspielen in Ober-Erlenbach und Seligenstadt.

2. Herren: Partie gewonnen

In der Oberliga Nord-Ost erkämpfte sich Sieks 2. Herren einen wichtigen 9:7 Sieg gegen Mitkonkurrent TSV Rostock Süd und holte zwei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Zwischenzeitlich sah es bei einem 4:6 Rückstand nicht gut aus.

Zu Beginn gewannen auf Sieker Seite Khazaeli/Kushov mit 3:1 und Habib/Hoffmann mit 3:1 ihre Doppel, während Bozanoglu/Rahberger dem Rostocker Spitzendoppel Bartels/Stürmer mit 1:3 unterlegen waren. Anschließend setzte sich Patrick Khazaeli sicher mit 3:0 gegen Sven Stürmer durch und Mulid Kushov holte einen 0:2 Satzrückstand gegen Daniel Bartels zwar auf, musste sich dann aber doch im fünften Satz knapp geschlagen geben.

An den Positionen drei und vier kassierten sowohl Harun Bozanoglu nach einem chancenlosen 0:3 gegen Leo Stynen sowie Massi Habib mit einem 1:3 gegen Penholderspieler Matthias Wähner jeweils Niederlagen. Till Rahberger glich mit einem 3:0 gegen Frank Lehner zwar auf 4:4 aus, doch Mannschaftsführer Jan-Philipp Hoffmann musste die Stärke seines Gegners David Schulz beim 0:3 anerkennen.

Als Patrick Khazaeli im Einzel gegen Daniel Bartels mit 10:12 im fünften Satz den kürzeren zog, sah es für die Gastgeber bei einem 4:6 Rückstand alles andere als rosig aus. Die Mannschaft bemühte sich, mindestens noch ein Unentschieden zu holen.War Mulid Kushovs Einzelsieg gegen Sven Stürmer noch eingeplant, wies Harun Bozanoglu seinen Gegner in seinem zweiten Einzel mit 3:1 in die Schranken. Am Nebentisch kämpfte sich Massi Habib nach verlorenem ersten Satz zurück ins Spiel und bezwang Leo Stynen noch mit 3:1 und sorgte für den neuen 7:6 Zwischenstand.

In seinem zweiten Einzel musste Till Rahberger dem starken Rostocker David Schulz beim 0:3 gratulieren, doch Jan-Philipp Hoffmann brachte die Sieker mit einem deutlichen 3:0 gegen Frank Lehner wieder in Führung.

Dass es in engen Partien auch insbesondere auf die Doppel ankommt, bewiesen Patrick Khazaeli und Mulid Kushov im Abschlussdoppel, das die beiden gegen Daniel Bartels und Sven Stürmer mit 11:6, 11:7 und 11:6 mehr als deutlich für sich entscheiden konnten und damit den zweiten Saisonsieg für Sieks 2. Herren perfekt machten.

Mit nunmehr 4:2 Punkten geht es am kommenden Sonntag mit der Auswärtspartie in Poppenbüttel weiter. Das am Samstag angesetzte Heimspiel gegen TTC Borussia Spandau wird auf Wunsch der Gäste verlegt.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren