Steinburg: Spaziergängerin findet zwölf Schafsköpfe

0

Sprenge/Steinburg (ve/pm). Eine Spaziergängerin hatte am vergangenen Montagvormittag auf einem Parkplatz der Straße Am Schattredder Teile von Schafen gefunden. Die Polizei ermittelt, ob ein Verstoß gegen die Beseitigungspflicht von tierischen Nebenprodukten besteht.

Die Spaziergängerin war dort gegen 10 Uhr mit ihrem Hund unterwegs. Am Waldrand, von Sprenge aus in Richtung Lütjensee gesehen an der Kreisstraße 32, entdeckte sie die Schafsteile und informierte die Polizei.
Bei den Teilen handelte es sich um zwölf Schafsköpfe, Innereien und Fell. Bisher Unbekannte hatten sie dort auf dem Parkplatz im Laufe des Wochenendes abgelegt. An den Schafsköpfen waren keine Kennzeichnungen (Ohrmarken) vorhanden. Des Weiteren waren sie nicht verpackt und offenbar auch so transportiert worden. Eine Tierkörperbeseitigungsfirma aus Neumünster hat die Teile bereits abgeholt und ordnungsgemäß entsorgt.
Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Bad Oldesloe (Umweltschutztrupp) ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierische Nebenprodukte- Beseitigungsgesetz (TierNebG). Demnach ist der Besitzer verpflichtet, die Entsorgung tierischer Nebenprodukte sicher zu stellen.
Die Polizei bittet Zeugen, die eine oder mehrere Person/- en sowie ein verdächtiges Fahrzeug (Transporter oder ähnliches) in dem Bereich gesehen haben, sich mit ihr unter der Rufnummern 04531/ 501- 0 in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren