14 Autos aufgebrochen: Wieder war die Marke Mercedes im Visier / Zeugen gesucht

0

Ahrensburg (ve/pm). Bisher Unbekannte haben bereits am vergangenen Freitagmorgen in der Zeit zwischen 5 Uhr und 5.30 Uhr insgesamt 14 Fahrzeuge aufgebrochen, wie die Polizei jetzt mitteilt. Tatort war die Kurt-Fischer-Straße und wieder war die Marke Mercedes das Ziel der Täter.

Die Unbekannten brachen auf dem Gelände eines Autohauses in der Kurt-Fischer-Straße ausschließlich Mercedes-Fahrzeuge unterschiedlicher Klassen auf. Bei sieben Fahrzeugen gelangten sie durch das Einschlagen einer Fensterscheibe in das Innere und bauten dort sechs Mal den Fahrerairbag aus. Bei einem Wagen blieb es bei dem Versuch. Bei den anderen sieben Fahrzeugen bauten sie die zusätzlichen Scheinwerfer aus der Frontschürze aus. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg bittet Zeugen, die zur genannten Zeit verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt haben, sich mit ihr unter der Rufnummer 04102/ 809- 0 in Verbindung zu setzen.

Immer wieder kommt es zu diesen Eibruchsserien in Pkws. Häufig ist die Marke Mercedes das Ziel, gestohlen werden meist Navigatiosgeräte und Airbags. Zuletzt geschah dies im August dieses Jahres in Ahrensburg und Großhansdorf, zu Beginn des Jahres waren es schon einmal nur Autos der Marke Mercedes.

Beitragsbild:Alexander-Dreher/pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren