Tischtennis: Der SV Siek reist nach Hessen

0

Siek (ve/pm). Auf Drittligist SV Siek wartet nicht nur die längste Anreise der Saison sondern auch schwere Auswärtsaufgaben für Wang Yansheng und Co. Zunächst gastiert man am Sonnabend Abend, 18. Oktober 2014, um 18 Uhr in Bad Homburg beim Meisterschaftsfavoriten TTC Ober-Erlenbach, die mit gleich bleibendem Team zum Vorjahr nur ein Ziel, den Aufstieg in die eingleisige 2. Bundesliga haben.

Angeführt wird das Team der Gastgeber vom wohl besten Spieler der jetzigen 3. Bundesliga, Thomas Keinath gefolgt von drei Youngstern, Dominik Scheja, Julian Mohr und Jens Schabacker. Nur kühnste Optimisten rechnen mit einem Punktgewinn, dennoch wollen sich die Stormarner so gut wie möglich vor einer bestimmt wieder tollen Zuschauerkulisse präsentieren.

Am Sonntag, 19. Oktober 2014, geht es dann zum Aufsteiger TTC Seligenstadt, die mit bisher 3:1 Punkten einen gelungenen Start in der 3. Bundesliga Nord schafften. Neben dem noch nicht eingesetzten Akihiko Maruyama steht mit Richard Prause ein ehemaliger deutscher Nationalspieler und früherer Bundestrainer in den Reihen der Gastgeber. Es folgen mit Alexander Krenz, Dennis Müller und Matthias Bomsdorf schwer zu spielende Gegner die den Siekern alles abverlangen werden. Trotz allem hoffen die Stormarner hier möglicherweise ihren ersten Saisonsieg einzufahren oder zu mindestens einen Punkt zu entführen.

Beide Auswärtsspiele sind im Liveticker zu verfolgen:

http://liveticker.tt-news.de/user/index.php?sprache=de&modul=2

Ein Bild aus der abgelaufenen Saison, Deniz Ayfdin (rechts) ins inzwischen nach Berlin gewechselt. Foto:SVSiek

Ein Bild aus der abgelaufenen Saison, Deniz Ayfdin (rechts) ins inzwischen nach Berlin gewechselt.
Foto:SVSiek

Quelle:SV Siek

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren