Mal ein neuer Klang: Jazz Lips mit Gaststar Gregory Boyd

0

Ahrensburg (ve/pm). Seit 1970 auf Tour sind die Jazz Lips ein Stück Musikgeschichte der Hansestadt, eine Band, die sich immer wieder neu erfunden hat. Und auch für ihren Auftritt im Marstall am Freitag, 7. November 2014, erfinden sie sich wieder neu und laden sich einen Steeldrummer hinzu: Gregory Boyd.

Die Jazz Lips haben sich als Gast den Steeldrummer Gregory Boyd eingeladen. Foto:Jazz Lips

Die Jazz Lips haben sich als Gast den Steeldrummer Gregory Boyd eingeladen.
Foto:Jazz Lips

Nur ganz selten sind die Steeldrums aus Trinidad und Tobago im Jazz aus New Orleans verwendet worden. Doch jetzt fügen die Jazz Lips und Boyd dies zusammen. Denn das ist die Mission des Afro-Amerikaners. Der Sänger und Steeldrummer Gregory Boyd setzt mit dem exotischen Instrument, den „Pans“, wie die Steeldrums auch genannt werden, einen weichen Sound in den New Orleans Jazz.

Darüber hinaus ist Gregory Boyd ein echter Entertainer. Der ausdrucksstarke Sänger und expressive Percussionist bringt Spielfreude und Showtalent auf die Bühne. Wenn er singt oder an seinen Trommeln steht, dann bringt er südländische Musikfreude auf die Bühne. Ein Musiker mit besonderer Präsenz auf den schwarzen Brettern, die die Welt bedeuten.

Das Konzert ist in der Reithalle des Marstall, Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie Restkarten an der Abendkasse.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren