Zugunsten des Hospizvereins: Caroline Dibbern liest Witziges und Besinnliches

0

Ahrensburg (je/pm). Witziges und Besinnliches, Nachdenkliches und Gefühlvolles – die diesjährige Herbstveranstaltung „Musik und Lesung“ des Hospizvereins Ahrensburg am Sonntag, 26. Oktober 2014, um 18 Uhr präsentiert eine bunte Mischung an wunderbaren Texten. Sie werden von der Schauspielerin Caroline Dibbern gelesen und von Roland Funck an der Gitarre musikalisch begleitet. 

Caroline Dibbern liest Texte und Gedichte bekannter Autoren. Foto: Hospizverein Ahrensburg

Caroline Dibbern liest Texte und Gedichte bekannter Autoren.
Foto: Hospizverein Ahrensburg

Die Gedichte und kurzen Texte erzählen vom prallen Leben, von schweren Lebensphasen und guten Freunden, von berührenden Abschieden und fröhlichem Lebensmut. Neben Texten von Mascha Kaleko, Rainer Maria Rilke, Siegfried Lenz oder Hans Magnus Enzensberger werden auch berührende Alltagserlebnisse von Menschen „wie du und ich“ rezitiert.

Roland Funck untermalt die Lesung musikalisch

Der Hospizverein freut sich sehr, für diese Veranstaltung Caroline Dibbern und Roland Funck gewonnen zu haben. Die Schauspielerin aus Berlin hat nach dem Tod ihrer Mutter Kirsten Martensen im vergangenen Jahr die künstlerische Leitung des Kleinen Theaters in Bargteheide übernommen. Der Ahrensburger Gitarrist Roland Funck tritt als Solomusiker und in unterschiedlichen Formationen auf und hat sowohl historische als auch moderne Musik des 20. und 21. Jahrhunderts in seinem Repertoire. Gemeinsam haben die beiden Künstler Texte und Musik für diesen Kulturabend des Hospizvereins aufeinander abgestimmt. Der Eintritt für die Veranstaltung im Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Straße 9, ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren