Bad Oldesloer Würgeschlange im Müll: Besitzer hielt sie für tot

0

Bad Oldesloe (ve/pm). Am Sonntag fanden Anwohner in der Hamburger Straße in Bad Oldesloe zwei Schlangen in einem Abfallcontainer. Nun hat sich geklärt, wem die Tiere gehören und warum sie dort abgelegt worden sind.

Der Besitzer glaubte, die Schlange sei tot, und warf sie in den Müllcontainer. Foto:Polizei Ratzeburg

Der Besitzer glaubte, die Schlange sei tot, und warf sie in den Müllcontainer.
Foto:Polizei Ratzeburg

Am heutigen Tage erschien ein 24-jähriger Mann aus Bad Oldesloe bei der Polizei und gab sich als Halter der Schlangen zu erkennen. Er hätte aus der Zeitung erfahren, dass der Besitzer der Schlangen gesucht würde.
In seiner Vernehmung gab er an, dass er dachte, die Schlangen wären bereits tot, als er diese in den Müllcontainer gelegt hatte. Ferner räumte er mangelnde Versorgung als mögliche Todesursache ein.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck werden die Schlangen nun auf die vermutete Todesursache hin untersucht. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren nach Paragraf 17 Tierschutzgesetz wurde eingeleitet.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren