Galerie Übung Feuerwehr: Massenkarambolage auf der Autobahn

0

Bargteheide (ve). Realistische Darstellung war das Ziel der Übung der Bargteheider Feuerwehr. Und das ist gelungen, einer Massenkarambolage mit Toten und Verletzten mussten die Kameradinnen und Kameraden sich stellen. Hier die Fotos vom Einsatz.

Mit bei der Übung beteiligt waren: Die Feuerwehr Bargteheide als ausrichtende Wehr sowie die Wehren des Amtes Bargteheide Land, die Feuerwehren Ahrensburg, Großhansdorf und Reinfeld. Die mit Bargteheide befreundete Wehr aus Kolbenbüttel war ebenfalls dabei. Das Technische Hilfswerk aus Ahrensburg nahm an der Übung teil.

50 Auszubildende des Rettungsdienstes des Landes Schleswig-Holstein übernahmen die medizinische Betreuung, selber dabei betreut von 25 Ausbildern. Die Verletzten wurden gespielt von Mitgliedern des Deutschen Jugendrotkreuzes, betreut von Mimenbetreuern, die Anweisungen zu dem Verhalten der Verletzten gaben. Jeder Verletzte hatte eine spezielle Symptomatik.

Der Arbeitersamariterbund war ebenfalls engagiert dabei, zum Beispiel sorgte er für das Mittagessen. Jugendwehren kamen zum Beobachten und Lernen. Die Polizei und das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr schickte Beobachter. Und zahlreiche Passanten kamen zum Zuschauen, beobachten und fotografieren – genauso wie zahlreiche Medienvertreter.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren