Autobahn 21 bei Bad Oldesloe: Lastwagen brannte völlig aus

0

Bad Oldesloe (ve/pm). Heute Morgen brannte auf der Autobahn 21 in Fahrtrichtung Kiel ein Lkw mit Anhänger völlig aus. Der Mercedes „Sprinter“ mit Anhänger (Arbeitsmaschine: Kompressor) fing plötzlich gegen 7 Uhr auf dem Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Bad Oldesloe Nord Feuer.

Auf dem Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Bad Oldesloe Nord fing plötzlich der Anhänger an zu brennen. Der 48-jährige Fahrer konnte noch rechtzeitig aussteigen und blieb unverletzt. Es gelang ihm nicht mehr, den Anhänger vom Sprinter abzukoppeln. Die Flammen griffen schnell auf den Lkw über. Nach aktuellem Ermittlungsstand war das Feuer durch eine heiß gelaufene Feststellbremse am Anhänger ausgebrochen. Kurze Zeit später brannte das Gespann in voller Ausdehnung.

Die Beamten des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe sperrten die Auffahrt des AS Bad Oldesloe Nord in Richtung Kiel ab voll ab. Gegen 7.55 Uhr hatte die Freiwillige Feuerwehr den Brand gelöscht. Der Sachschaden (Gespann und Fahrbahn) wird auf 35.000 Euro geschätzt. Die Beamten mussten für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten die Auffahrt der AS Bad Oldesloe Nord in Richtung Kiel ab 7.10 Uhr bis 13.20 Uhr voll sperren. Ab 13.20 Uhr gaben sie die linke Fahrspur wieder frei. Die rechte Fahrspur bleibt für die Reinigungsarbeiten bis auf unbestimmte Zeit weiter gesperrt. Zu Staubildungen kommt es dort momentan nicht.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren