Schloss Ahrensburg: Bund genehmigt 400.000 Euro für Sanierungsarbeiten

0

Ahrensburg (ve). Nachdem am 5. November 2014 im Bundeshaushalt 200.000 Euro Bundesmittel für die Sanierung des Schlosses Ahrensburg für das Jahr 2014 genehmigt worden sind, hat der Bund heute quasi Nägel mit Köpfen gemacht und die gleiche Summe für das Jahr 2015 genehmigt.

Auf dieser Seite des Gebäudes ist der Brandschutz noch nicht umgesetzt, Stiftung und Stadt schlagen vor, dies jetzt zu tun, der Kulturausschuss stimmte zu.

Das Schloss Ahrensburg.

Damit werden Sanierungsarbeiten im Schloss möglich, die bisher nur in einem der Flügel umgesetzt werden konnten. Möglich ist, dass nun die Erstellung des Brandschutzes und Reparaturarbeiten erfolgen können.

So berichtete ahrensburg24.de

Derzeit wird im Schloss Ahrensburg der Park hergerichtet, diese Arbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Die Beleuchtung der Gartenanlage wurde hergerichtet und Wasser- sowie Stromleitungen verlegt, die es um ein Wesentliches erleichtern sollen, bei Open-Air-Veranstaltungen die Logistik herzustellen. Auch eine neue Wegführung um den Schlosspark herum mit Bänken zum Verweilen sind Teil der Arbeiten. Diese stehen in Zusammenhang mit der Förderung durch die Alsterland AktivRegion. Innerhalb dieser Aktivregionen, die für die Förderung der Regionalität Mittel der Europäischen Union bereit stellen, wurde das Schloss Ahrensburg zum „Leuchtturm-Projekt“ ernannt und erhält dadurch eine spezielle Förderung.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren