Marstall: Lesung mit Sasa Stanisic

0

Ahrensburg (je/pm). Mit „Vor dem Fest“ hat der 1978 in Bosnien geborene Saša Stanišić einen Roman geschrieben, der Leser und Kritiker gleichermaßen begeisterte. Am Donnerstag, 20. November 2014, liest der in Hamburg lebende Autor um 20 Uhr Ausschnitte aus seinem Buch im Kulturzentrum Marstall vor.

Literatur live präsentiert eine Lesung mit Sasa Stanisic. Foto: Sämann

Literatur live präsentiert eine Lesung mit Sasa Stanisic. Foto: Sämann

Bereits sein erstes Buch „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ war ein großer Erfolg und wurde in 30 Sprachen übersetzt. Erst 1992 kam Sasa Stanišić nach Deutschland und begann die deutsche Sprache zu erlernen, die er inzwischen mit einer Virtuosität beherrscht, die ihresgleichen sucht. Für seinen im Frühjahr 2014 erschienenen Roman „Vor dem Fest“ wurde er mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.

Inhalt des Buches

Schauplatz seines Romans ist ein Dorf in der Uckermark. Hauptfiguren sind ein alter Spitzel, ein alter Förster, eine alte Malerin und nur wenige junge Menschen. Dieses Kaff und seine Bewohner schildert Sasa Stanišić, der lange in der Uckermark lebte, mit so viel Humor und Sympathie, dass gar nicht mehr wichtig ist, wie viel Wahres in der Geschichte steckt. Volkes Stimme, Wirtshausslang, alte Chroniken und Familiengeschichten – alles weiß der Autor mit Sprachwitz und Humor zum Leben zu erwecken. Sein phantastisches Archiv scheint unerschöpflich zu sein.

Eintrittskarten sind für zwölf Euro in der Buchhandlung Stojan und bei 20Wines erhältlich. Im Eintrittspreis ist ein Glas Wein enthalten.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren