Trittau: Junger Autofahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

0

Trittau (ve/pm). Ein alkoholisierter Autofahrer verlor am Sonnabend auf der Landesstraße 93 bei Trittau die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen zwei Bäume. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Der 23-jährige Pole war gegen 21.15 Uhr mit seinem VW Golf III auf der L 93 in Richtung Trittau unterwegs. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen war der Mann möglicherweise alkoholisiert und fuhr zu schnell unterwegs. Dabei muss er auf der feuchten Fahrbahn nach links abgekommen sein. Er prallte mit dem Wagen gleich gegen zwei Bäume und kam anschließend zwischen den beiden Bäumen im Straßengraben zum Stillstand.

Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen, ein Schädelhirntrauma und einen Schlüsselbeinbruch, zu und war zunächst nicht ansprechbar. Er wurde noch in dem Wrack von der Rettungswagenbesatzung und dem Notarzt erstversorgt. Die Freiwillige Feuerwehr musste das Dach und die Fahrertür des VW Golfs entfernen, um den jungen Mann dort herauszuholen zu können. Anschließend musste er weiter vom Notarzt behandelt und mit dem Rettungswagen in ein Hamburger Krankenhaus gebracht werden.

Der 23-Jährige roch deutlich nach Atemalkohol. Aufgrund der schwere seiner Verletzungen konnten die Beamten bei ihm keine Atemalkoholprüfung vornehmen. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Er liegt noch im Krankenhaus, soll aber inzwischen wieder ansprechbar sein. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren