Tischtennis: Sicherer Heimerfolg für den SV Siek

0

Siek (ve/pm). Tischtennis: Drittligist SV Siek hat sein Heimspiel gegen die Füchse Berlin souverän mit 6:2 für sich entschieden und konnte damit sein Punktekonto auf 5:5 ausgleichen. Wang Yansheng und Hartmut Lohse hatten in ihrem Doppel mit Marcus Hilker und Martin Dietrich überhaupt keine Probleme (3:0) während Daniel Cords und Jan Hauberg gegen Arne Hölter und Sven Kath einem 0:2 Satzrückstand hinterherliefen. Die Sätze 3 und 4 gingen dann mit jeweils 12:10 an die Stormarner doch die Gäste aus Berlin gewannen den letzten Durchgang und glichen zum 1:1 aus.

Im Generationenduell zwischen Siek´s Spielertrainer Wang Yansheng und Jugendnationalspieler Marcus Hilker hatte der Oldie mit 3:1 das bessere Ende für sich doch Berlins Nr. 1 Arne Hölter hatte einen guten Tag gegen Hartmut Lohse erwischt, der beim 0:3 relativ chancenlos war.

Die Berliner rechneten sich insbesondere im unteren Paarkreuz ein kleines Übergewicht aus doch gerade dort überzeugten die Sieker Daniel Cords und Jan Hauberg mit jeweiligen Einzelsiegen und sorgten damit quasi für eine kleine Vorentscheidung. Daniel Cords ließ Martin Dietrich wenig Möglichkeiten bei seinem 3:0 und am Nebentisch bezwang Jan Hauberg den Routinier und langjährigen Zweitligaspieler Sven Kath nach gutem Auftritt mit 3:1.

Beim zwischenzeitlichen 4:2 für den SV Siek ließen es sich dann Wang Yansheng und Hartmut Lohse nicht mehr nehmen für die an diesem Tage schnelle Spielentscheidung zu sorgen.

Wang Yansheng bezwang im Spitzeneinzel Arne Hölter mit 3:1 und verwandelte seinen Matchball mit dem „Ball des Tages“, als er zunächst in der Abwehr stehend diesen sehr gut zurück auf den Tisch zurück brachte und den abgestoppten Ball von Hölter dann mit einem eingesprungenen Schussball „Marke Wangi“ beendete. Am Nebentisch war Hartmut Lohse bereits mit einem unspektakulären und sicheren 3:0 gegen Marcus Hilker ebenfalls erfolgreich gewesen.

Nach diesem 6:2 Erfolg wartet in knapp zwei Wochen am Sonnabend, 13. Dezember 2014, um 15 Uhr auf den SV Siek (5:5 Punkte) mit dem TuS Xanten ein weiterer ernstzunehmender Gegner, die in dieser Saison schon dreimal Unentschieden gespielt haben.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren