Aktion der Krankenkasse: 25 Schulklassen wollen auf das Rauchen verzichten

0

Ahrensburg (je/pm). Guter Start beim diesjährigen Nichtraucherwettbewerb „Be Smart – Don’t Start“: Im Kreis Stormarn beteiligen sich 25 Klassen der Jahrgangsstufen sechs bis acht und damit 603 Schülerinnen und Schüler, die ein halbes Jahr lang aufs Rauchen verzichten wollen. Das Durchhalten lohnt sich: Klassen, die rauchfrei bleiben, können eine Klassenreise oder Sach- und Geldpreise gewinnen.

25 Schulklassen aus Schleswig-Holstein beteiligen sich am Nichtraucherwettbewerb "Be smart - Don't start". Foto:AOK

25 Schulklassen aus Schleswig-Holstein beteiligen sich am Nichtraucherwettbewerb „Be smart – Don’t start“. Foto:AOK

Ziel der Aktion sei es, das Thema Nichtrauchen in Schulen attraktiv zu machen. Da bei Jugendlichen die Meinung der Freunde und der Gruppendruck eine große Rolle spielen, eignen sich besonders Aktivitäten der Klassengemeinschaft, um das Nichtrauchen zu stärken, erklärt Jens Bojens, AOK-Niederlassungsleiter aus Ahrensburg.

Dazu gehören, Neues ausprobieren, sich erwachsen fühlen: Es gibt viele Gründe, warum Teenager zur Zigarette greifen. Dass Nichtrauchen nicht nur gesünder, sondern auch viel cooler ist, erfahren Schülerinnen und Schüler beim Nichtraucher-Wettbewerb ‚Be Smart – Don’t Start‘. Teilnehmende Klassen verpflichten sich seit Montag, 10. November 2014, bis Freitag, 24. April 2015, nicht zu rauchen. Dazu unterschreiben sie einen Schüler- und einen Klassenvertrag. Die Schüler kontrollieren sich gegenseitig und geben einmal wöchentlich an, ob sie geraucht haben oder nicht. Die Begleitung erfolgt durch das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung IFT-Nord. Mindestens 90 Prozent der Schüler müssen durchhalten, sonst scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus.

Schulprojekt in der Vergangenheit erfolgreich

Bereits seit mehreren Jahren engagiert sich die AOK in dem Schulprojekt ‚Be Smart – Don’t Start‘. „Die Erfahrungen aus den letzten Jahren zeigen, dass durch diese Aktion eine große Chance besteht, Jugendliche zu einem Leben ohne Zigaretten zu motivieren“, so Jens Bojens. Die Klassen, die bis zum Ende rauchfrei bleiben, nehmen an der Verlosung der Preise teil. Zusätzlich werden besonders kreative Klassenprojekte für ein rauchfreies Leben mit Sonderpreisen ausgezeichnet.

Unterstützt wird ‚Be Smart – Don’t Start‘ von der AOK,  Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung,der Deutschen Krebshilfe, der Deutschen Herzstiftung und der Deutschen Lungenstiftung sowie von der Schleswig-Holsteinischen Gesellschaft zur Verhütung und Bekämpfung der Tuberkulose und der Lungenkrankheiten.  Informationen zum Wettbewerb sind unter www.besmart.info nachzulesen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren