Bad Oldesloe: Mutmaßlicher Einbrecher von Polizei vorläufig festgenommen

0

Bad Oldesloe (ve/pm). Polizeibeamte aus Bad Oldesloe haben in der Nacht zum heutigen Montag in der Straße Konrad-Adenauer-Ring einen mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen. Der 33-jährige Bad Oldesloer soll in die dortige Kindertagesstätte eingebrochen sein.

Der Mann hatte sich durch das Aufhebeln eines Fensters Zutritt zum Inneren verschafft und dabei kurz nach 2 Uhr den Alarm ausgelöst. In einigen Räumen hatte er die Schränke durchwühlt. Des Weiteren hatte er noch eine Tür zum Mitarbeiterraum aufgehebelt.
Als der 33-jährige mitbekam, dass die Polizei anrückte, versuchte er, durch die Hintertür zu fliehen. Dort lief er fast einem Polizisten in die Arme. Der sah ihn gerade noch rechtzeitig und rannte wieder zur Gebäuderückseite zurück. Dort beendete allerdings ein zweiter Beamter seine Flucht. Der lautstarken Aufforderung stehen zu bleiben, kam der 33-Jährige nur sehr zögernd nach. Der Beamte nahm ihn vorläufig fest.

Bei der Durchsuchung seiner Person fanden die Beamten bei ihm einen Schraubendreher und etwas Bargeld. In einem der Räume lag noch ein Brecheisen. Sie stellten die Sachen sicher. Am Tatort stand ein Fahrrad. Das Fahrrad war nicht angeschlossen. Es stellte sich heraus, dass es im Oktober 2014 in Bad Oldesloe als gestohlen gemeldet worden war. Die Beamten stellten das Fahrrad ebenfalls sicher.

Das Bargeld hatte der 33-Jährige offenbar aus dem Mitarbeiterraum entwendet. Hinweise auf einen Alkohol- oder Betäubungsmittelkonsum lagen bei ihm nicht vor. Der Mann war wegen Eigentumsdelikten bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. In seiner kriminalpolizeilichen Vernehmung räumte er ein, in der Kindertagesstätte gewesen zu sein.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Haftgründe lagen hier nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Beitragsbild: Thorben Wengert / pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren