Glimpflich abgelaufen: Weihnachtsbaum geriet in Brand

0

Ahrensburg (ve). In der Nacht zu heute ist in einer Wohnung ein Weihnachtsbaum in Brand geraten. Die Mieterin der Wohnung in der Hamburger Straße reagierte geistesgegenwärtig und es gelang ihr, den brennenden Baum auf den Balkon der Wohnung zu schieben. Daher konnte Schlimmeres verhindert werden.

Ein Weihnachtsbaum geriet in Brand, echte Kerzen waren die Ursache. Foto:J.Burmester

Ein Weihnachtsbaum geriet in Brand, echte Kerzen waren die Ursache.
Foto:J.Burmester

Der trockene Baum war mit brennenden Kerzen geschmückt und geriet in Brand. Die Bewohnerin versuchte noch, das Feuer erst mit einem Kissen und anschließend mit einem Handtuch zu löschen. Die Versuche misslangen. Die Flammen breiteten sich sehr schnell aus. Da der Baum in der Nähe der Balkontür gestanden hat, war es der 71 Jahre alten Frau möglich, ihn aus der Wohnung raus zu schieben. Vor der Balkontür brannte er dann lichterloh, so dass der Rauch über die der gesamte AOK-Kreuzung zog.

Schaden durch Ruß und Rauch in der Wohnung

Trotzdem ist in der Wohnung großer Schaden entstanden. Das gesamte Mobiliar und die Wände seien durch den Rauch und Ruß beschädigt worden, berichtet Florian Ehrich von der Ortsfeuerwehr Ahrensburg. Die Balkontür wurde zerstört, am Balkon selber entstand kein Schaden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Mieterin – sie blieb unverletzt – konnte allerdings nicht in der Wohnung bleiben und ging zunächst in ein Hotel. Nachbarn verbrachten die Zeit der Löscharbeiten in der Kneipe im Erdgeschoss.

„Die Feuerwehren warnen immer wieder davor, wie schnell ein Brand durch Kerzen am Weihnachtsbaum entstehen kann“, ergänzt Ehrich. Vor einigen Jahren gab es einen ähnlichen Fall in der Adolfsstraße. Bei dem Versuch, den Baum zu löschen, wurde der Bewohner damals schwer verletzt und erlitt Brandwunden an den Händen und am Kopf. Auch die Ehefrau wurde damals verletzt.

Die Feuerwehr Ahrensburg gelangte über die Drehleiter an den Balkon im zweiten Stock. Foto:J.Burmester

Die Feuerwehr Ahrensburg gelangte über die Drehleiter an den Balkon im zweiten Stock.
Foto:J.Burmester

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren