Unfall auf der Autobahn 24: Auto wurde von Lkw 300 Meter weit mitgerissen

0

Basthorst (ve/pm). Was für schreckliche Minuten müssen das für den jungen Fahrer eines Autos gewesen sein? Am Sonntagabend ereignete sich auf der Autobahn 24 ein schlimmer Auffahrunfall. Gegen 22.50 Uhr war in Fahrtrichtung Hamburg in Höhe Basthorst ein Auto auf einen Lkw aufgefahren und hatte sich derart verkeilt, dass der Lastwagen das Auto über 300 Meter mitschleifte. Der Fahrer des Pkw wurde schwer verletzt.

Ein 55-jähriger Mann aus Ludwigslust befuhr mit einem 12-Tonner die Autobahn. Auf Höhe der Gemeinde Basthorst hörte und spürte er einen Ruck, der durch sein Fahrzeug ging. Er fuhr zunächst noch ein Stück weiter, hielt dann aber nach etwa 300 Metern auf dem Standstreifen an. Als er um das Fahrzeug herum ging, stellte er mit Schrecken fest, dass ein VW Passat unter den Lkw geraten und mitgeschleift worden war.

Fahrer war eingeklemmt

Fahrer des Passat war ein 26-jähriger Mann aus Crivitz. Er war zunächst mit seinen Beinen im Fahrzeug eingeklemmt, konnte jedoch von den eintreffenden Polizeibeamten schnell befreit werden. Er musste schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Warum der Mann auf den Lkw aufgefahren war, steht noch nicht fest. Dies müssen weitere Ermittlungen ergeben. Hinweise auf etwaigen Drogen- oder Alkoholkonsum liegen nicht vor. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von circa 8.500 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung musste die Autobahn für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren