Zeugen eines Raubüberfalls gesucht: 34-Jähriger wurde von hinten niedergeschlagen

0

Ammersbek (ve/pm). Dreist von hinten überfallen haben am Sonnabendmorgen in Ammersbek drei Täter einen jungen Mann. Gegen 7.55 Uhr ereignete sich dieser versuchte Raubüberfall auf einen Passanten, bei dem der Geschädigte am Kopf verletzt wurde.

Der 34-jährige Ahrensburger ging nach einer Feier den Kiefernweg in Ammersbek entlang. An der Kreuzung zum Lindenweg wurde er von hinten durch drei Personen angesprochen und aufgefordert, sein Bargeld und sein Handy herauszugeben. Unmittelbar darauf erhielt er auch schon einen Schlag auf den Hinterkopf und ging zu Boden. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam es jedoch nicht zu einem Diebstahl. Die drei Täter flüchteten in unbekannte Richtung.

Ein Passant kam dem Opfer zu Hilfe

Möglicherweise wurden die Täter verschreckt, weil ein 47-jähriger Mann aus Ammersbek zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw den Kiefernweg befuhr. Der Mann entdeckte das Opfer und verständigte die Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Der 34-Jährige wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Täterbeschreibung konnte der Geschädigte nicht abgeben.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen. Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Wem sind Sonnabendmorgen im Kiefernweg in Ammersbek oder in der Nähe drei verdächtige Personen aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren