Vortrag im Peter-Rantzau-Haus: Martin Luther und die Folgen der Reformation

0

Ahrensburg (je/pm). Zum fünfhundertjährigen Jubiläum der Reformation veranstaltet der Förderverein St. Johannes am Montag, 26. Januar 2015, um 20 Uhr im Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Straße 9, einen Lichtbildervortrag mit dem Titel „Reformationsdekade  – Luther und die Folgen“. Das Referat hält Dr. Klaus Tuch.

Das Martin Luther-Denkmal in Dresden. Foto: H. Keller, pixelio.de

Das Martin Luther-Denkmal in Dresden. Foto: H. Keller, pixelio.de

Bis 2017 wird in jedem Jahr mit einem anderen Schwerpunkt auf die Reformation hingewiesen. Seit 2008 präsentiert eine deutsche Stadt eine andere Facette der Reformation. In diesem Jahr widmet sich Hamburg dem Thema „Bild und Bibel“. Ob Martin Luther wirklich seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen hat, ist historisch nicht belegt. Sicher ist aber, dass dadurch gewaltige kirchliche und gesellschaftliche Umwälzungen ausgelöst wurden.

Der Eintritt ist frei.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren