Kreisstraße 32 zwischen Trittau und Grönwohld: Vollsperrung für Vorleistungen

0

Stormarn (ve/pm). Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr teilt mit, dass ab Montag, 26. Januar 2015, an der Kreisstraße 32 (K 32) zwischen Trittau und Grönwohld in Höhe des Mühlenteiches im Zuge der Obek Arbeiten der Kampfmittelräumung für die Erneuerung der K 32 stattfinden. Die Arbeiten können voraussichtlich bis zum 30. Januar 2015 andauern.

Die Arbeiten für die Kampfmittelräumung erfolgen im Rahmen einer Vollsperrung der K 32 zwischen Trittau und Grönwohld täglich in der Zeit von 8 Uhr bis 16 Uhr. In dieser Zeit ist eine Umleitung für den Bereich der Kreisstraße eingerichtet. Die Umleitung erfolgt über die Großenseer Straße (L93), die Bürgermeister-Hergenhan-Straße und Lütjenseer Straße (K30) in Richtung Lütjensee und dann über die K 31 in Richtung Grönwohld. Die Vollsperrung wird täglich zum Arbeitsende wieder abgebaut und vor Arbeitsbeginn wieder aufgestellt.

Im Anschluss wird der Damm verbreitet

Im Anschluss an diese Arbeiten wird ab dem 2. Februar 2015 mit einer Dammverbreiterung als Vorleistung der Erneuerung der K 32 begonnen. Die Dammverbreiterung wird aufgrund des neuen begleitenden Radweges erforderlich, wodurch im Zuge der Erneuerung der K 32 die Kreisstraße in Richtung Gewässer angepasst werden muss.

Auch diese Arbeiten erfolgen im Rahmen einer Vollsperrung der K 32 zwischen Trittau und Grönwohld täglich in der Zeit von 8 Uhr bis 16 Uhr. Hierfür gilt die oben beschriebene Umleitung. Die Fertigstellung der Vorleistungen ist bis zum 20. Februar 2015 vorgesehen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren