Ahrensburg: Erst den Baumarkt bestohlen, dann von der Polizei festgenommen

0

Ahrensburg (ve/pm). Beamte des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe und der Polizei- Zentralstation Ahrensburg nahmen gestern Mittag drei Männer in Hammoor vorläufig fest. Die drei polnischen Staatsbürger im Alter von 19, 31 und 36 Jahren stehen in dringendem Verdacht, für mehrere Diebstähle in Baumärkten verantwortlich zu sein.

Gegen 12.20 Uhr waren die mutmaßlichen Diebe einem Kaufhausdetektiv in einem Baumarkt in der Straße Kornkamp aufgefallen. Der Detektiv hatte die Männer beobachtet, als sie gerade dabei waren, diverse Messgeräte in dem Laden unter anderen Waren zu verstecken. Als die drei Polen bemerkten, dass sie beobachtet wurden, verließen sie sofort den Laden.

Der Detektiv folgte ihnen und sah sie in einen blauen Mitsubishi Carisma mit Berliner Kennzeichen einsteigen und davonfahren. Kurze Zeit später trafen Beamte die Tatverdächtigen in ihrem Wagen in der Ortschaft Hammoor an und kontrollierten sie in der Straße Beimoorweg. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Beamten auf der Rückbank diverse originalverpackte Werkzeuge (zum Beispiel Äxte, Scharniere, Fenstersicherungen) im Gesamtwert von knapp 1.200 Euro. Des Weiteren lag noch ein Zettel im Auto, auf dem Baumärkte in Berlin, Neubrandenburg, Stormarn und Lübeck verzeichnet waren. Kaufbelege konnten die Tatverdächtigen für die Waren nicht vorweisen.

Beute aus Ahrensburger Baumärkten

Die Beamten nahmen die drei polnischen Männer wegen des Verdachts des Bandendiebstahls vorläufig fest. Die Überprüfung der Werkzeuge ergab bisher, dass einige davon aus zwei Baumärkten in Ahrensburg stammten und dort entwendet wurden. Der Mitsubishi Carisma ist ordnungsgemäß auf den 31-Jährigen zugelassen. Er ist im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

In ihren kriminalpolizeilichen Vernehmungen räumten sie die Taten nicht ein. Die beiden 31 und 36-jährigen Tatverdächtigen waren bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen. Haftgründe lagen nicht vor. Die Kriminalpolizei in Ahrensburg prüft, ob die Männer noch für weitere Taten als Tatverdächtige infrage kommen. Die Ermittlungen dauern an.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren