Marstall: Von Bach bis Jazz an einem Wochenende

0

Ahrensburg (je/pm). Lieben Sie Bach? Oder doch lieber Jazz? Für jeden Geschmack gibt es am kommenden Wochenende im Marstall eine Veranstaltung. Am Freitag, 30. Januar 2015 um 20 Uhr, spielt die Cellistin Katja Zakotnik Werke von Johann Sebastian Bach. Am Sonntag, 1. Februar 2015, ist der Jazzpianist Sven Selle zu Gast.

Am Freitag, 30. Januar 2015, befindet sich die Reithalle im „Bachzustand“ im wahrsten Sinne des Wortes. Die junge Cellistin Katja Zakotnik aus Süddeutschland entwickelte die Idee für ein Konzert auf einem Weingut: Sich entspannen bei einem Glas Wein, auf einer bequemen Liege, während klassische Musik die Sinne betört.

Die Cello-Solo-Suiten von Johann Sebastian Bach I bis IV sind die ideale Musik, um sich zurück zu lehnen, auf sich selbst zu konzentrieren und einfach zu genießen. Der Marstall stellt eine, wenn auch begrenzte Anzahl von Liegen und Sesseln bereit, ansonsten viele Stühle. Karten zu 15 Euro erhalten Sie bei den bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Jazz mit Sven Selle

Am Sonntag, 1. Februar 2015, kommt um 18 Uhr der Hamburger Jazzpianist und Komponist Sven Selle in den Marstall. Er ist ein langjähriger Wegbegleiter des Marstalls und schon mit zahlreichen Programmen aufgetreten.

Northern Poetic Jazz nennt er seinen Stil, den das Selle-Trio bestehend aus Klavier,  Sven Selle höchstpersönlich,  Bass mit Thilo Plümer und Schlagzeug mit Matt Zentrich stilvoll präsentiert. Ein besonderes Licht fällt auf die Musik, wenn die Stimme der jungen, dynamischen Sängerin Marey Burns erklingt und Einflüsse von Black Music und Rap mitwirken lässt.

Die Karten kosten 15 Euro im Vorverkauf oder an der Abendkasse.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren