Tischtennis: Hartmut Lohse ist norddeutscher Meister

0

Siek (ve/pm). Siek´s Drittliga-As Hartmut Lohse ist im brandenburgischen Jüterbog norddeutscher Einzelmeister geworden und damit neuer Titelträger. Nach souveränem Gruppensieg am ersten Tag war Berlins Sebastian Stürzebecher Gegner im Viertelfinale, den er mit 4:2 bezwang.

Hartmut Lohse vom SV Siek setzt sich durch und wurde norddeutscher Meister. Foto:SV Siek

Hartmut Lohse vom SV Siek setzt sich durch und wurde norddeutscher Meister.
Foto:SV Siek

Im Halbfinale wartete dann Mitfavorit Arne Hölter (ebenfalls BETTV) auf den Stormarner und es ging über spannende sieben Sätze (4:3). Die Durchgänge sechs und sieben konnte Hartmut Lohse mit 16:14 und 13:11 zu seinen Gunsten entscheiden.

Im Finale gegen Schwarzenbek

Im Finale kam es dann zum schleswig-holsteinischen Duell mit Frederik Spreckelsen (TSV Schwarzenbek), der zuvor Marcus Hilker aus Berlin schlagen konnte – der wiederum im Viertelfinale Mitfavorit Deniz Aydin aus dem Wettbewerb katapultierte.
Es gewann der Sieker mit 4:1 gegen Spreckelsen (11:7, 11:9, 11:13, 12:10, 11:9) und somit geht es dann zusammen mit dem schon qualifizierten Daniel Cords Anfang März zu den Nationalen Deutschen Meisterschaften nach Chemnitz.
Patrick Khazaeli hatte das Lospech neben seinem Vereinskollegen Lohse auch noch den starken Berliner Hilker in der Gruppe zu haben und schied mit 1:2 Siegen aus der Gruppe aus ebenso wie Harun Bozanoglu, der kein Spiel in seiner Gruppe für sich entscheiden konnte. In der Doppelkonkurrenz scheiterten Lohse/Khazaeli überraschend früh an Hilker/Büchel aus Berlin.

Hier geht’s zu den Ergebnissen

Quelle: SV Siek

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren