Über-See von Roger Rigorth: Das Kunstwerk verlässt die Schlossstadt

0

Ahrensburg (ve). Es war eine Leihgabe eigentlich nur für ein paar Monate – doch nun stand die Skultpur „Über-See“ fast anderthalb Jahre in Ahrensburg am Alten Markt. Aber es bleibt eine Leihgabe und als solche muss die übergroße Skulptur aus Kokos-Seilen und Holz wieder abgebaut werden. Das geschieht Ende Februar.

Das Werk "Über-See" von Roger Rigorth steht jetzt auf dem Platz Am Alten Markt.

Das Werk „Über-See“ von Roger Rigorth steht jetzt auf dem Platz Am Alten Markt. Das Foto entstand kurz nach der Aufstellung im Oktober 2013.

Als eine Art Geburtstagsgruß zur 700 Jahr-Feier der Stadt wollte der Künstler Roger Rigorth sie verstanden wissen, aufgebaut wurde sie im Oktober 2013. Eigentlich sollte sie bis Mai 2014 stehen bleiben, doch dann entschied die Stadt sich für eine Verlängerung bis März 2015. Nun muss also der Abbau erfolgen.

Roger Rigorth wird am Montag, 23. Februar 2015, ab 16 Uhr den Abbau vor Ort vornehmen und das große Kunstwerk, bestehend aus drei großen, tropenförmigen Cocons, die an Fischreusen erinnern, und einem Mast aus Holz, wieder in seine Einzelteile zerlegen. Mit dabei ist Axel Richter, künstlerischer Leiter des Kunsthauses am Schüberg, dort war das Kunstwerk im Rahmen eines Bildhauer-Symposiums entstanden.

Über-see auf der 6. Schweizerischen Trienale der Skulptur in Bad Ragaz

Von Ahrensburg aus geht das Kunstwerk in die Schweiz. Die Holzskulptur wird dort auf der 6. Schweizerischen Trienale der Skulptur in Bad Ragaz gezeigt. Die Präsentation in der Schweiz dauert vom 9. Mai bis zum 1. November 2015. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.badragaz.ch oder unter www.roger-rigorth.de.

Zum Bildhauer-Symposium im Ammersbeker KunstHaus am Schüberg: Das KunstHaus initiierte im Frühsommer 2013 ein Kunstsymposium in Ammersbek. Douglasienholz aus dem eigenen Baumbestand diente als Material. Die entstandenen Werke sind unter dem Titel „NetzWerk Sehnsucht“ an verschiedenen Orten der Stadt Hamburg temporär aufgestellt worden, unter anderem am Spiegel Verlaghaus (Vorplatz Ericusspitze), an der Hauptkirche St. Jacobi, an der Kirche St. Petri (Operation Gomorrah) und an der St. Paulikirche (Lampedusaflüchtlinge).

Berichte zur Skulptur Über-See auf ahrensburg24.de
Roger Rigorth beim Aufbau der Skupltur.

Roger Rigorth beim Aufbau der Skupltur.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren