Ahrensburg: Einbrecher im Keller überrascht/Polizei gelang Festnahme

0

Ahrensburg (ve/pm). Am Donnerstag fragt die CDU bei der Diskussionveranstaltung “Polizei auf dem Rückzug”, wie es um die Sicherheit in Ahrensburg steht – Fakten dazu gab es gestern Vormittag: Beamte der Polizei-Zentralstation Bargteheide nahmen in der Lübecker Straße einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Der 33-jährige Ahrensburger steht in dringendem Verdacht, am Montag in der Zeit von 9.55 Uhr bis 10.05 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Straße Jungborn eingebrochen zu sein.

Der junge Mann wurde bei seinem Einbruchsversuch vom Hauseigentümer überrascht und floh anschließend auf einem Fahrrad. Er hatte erst an der Haustür des Einfamilienhauses geklingelt. Als niemand öffnete, hebelte er ein Kellerfenster auf und stieg in das Gebäude ein. Allerdings war der Hauseigentümer doch zuhause und überraschte den Tatverdächtigen im Keller.

Flucht auf einem Damenfahrrad

Der Einbrecher floh auf seinem Damenfahrrad, das er direkt an dem Haus abgestellt hatte. Der Hausbesitzer informierte die Polizei. Im Rahmen der Fahndung entdeckten die Beamten den 33-Jährigen gegen 10.15 Uhr in der Lübecker Straße. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest. Bei der Durchsuchung seiner Person und der Packtaschen seines Fahrrads fanden die Beamten keine gestohlenen Sachen. Einen Meißel, mit dem er offenbar das Fenster aufgehebelt hatte, fanden sie in unmittelbarer Nähe auf dem Boden.

Der Polizei bekannt

Der Tatverdächtige war bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Er räumte die Tat nicht ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen, Haftgründe lagen nicht vor. Die Präsenz- und Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl in Reinbek prüft, ob er für weitere Einbrüche als Tatverdächtiger infrage kommt.

Und am Donnerstag, 12. Februar 2015, wird das sicherlich Thema bei der Diskussions-Veranstaltung “Polizei auf dem Rückzug” im Restaurant Einstein, Neue Straße 9 in Ahrensburg. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Beitragsbild: Thorben Wengert/pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren